Gedanken zur Spiel'13 - der erste Messetag

Der große Knall vor der Toilette

ein Spiele-Artikel von Riemi - 25.10.2013
 von
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Spielemesse 2013 in Essen. Der erste Tag ist geschafft. Meine Füße fühlen sich an, als wäre ich wie die Hobbits nach Modor barfuß gelaufen. Obwohl, jemand sagte darauf zu mir: "Du hast noch Gefühle in den Füßen?"

Ein paar Sachen konnte ich schon spielen oder habe sie mir angesehen. In nachhaltiger Erinnerung wird mir eine Partie Bam! von Pegasus Spiele sein. Die öfters über den Grenzwert hinausgehenden Kombinationsmöglichkeiten aus Fragen und Antwortkarten lassen ein Privacy von Amigo Spiele als ein Spiel für den Konfermantenuntericht oder die Walddorfschule erscheinen. Beispiele kann ich nicht geben, sonst landet dieser Blog nachher noch auf dem Index – Obwohl ....

Was auf der Messe in Essen gestern gar nicht ging, waren die Toiletten. Überlaufen bis zum geht nicht mehr. Die waren zu Stoßzeiten genauso voll wie die neuen Messehallen, haben aber schlimmer gerochen. Eine Warteschlange vor einem Männerklo hatte ich bisher noch nie in meinem Leben gesehen. Gefühlt waren mehr Besucher in den Messehallen unterwegs als in den vergangenen Jahren. Vielleicht liegt das aber auch an den Hallen. Der Lärmpegel war auch nicht von schlechten Eltern.

Jetzt heißt es, sich wieder fertig zu machen. Wir haben sieben Uhr morgens und ich freue mich auf einen weiteren Tag auf der Spiel`13 in Essen. So langsam kenne ich mich wieder aus. Nur wenn ich bestimmte Stände suche, hapert es noch.

Kommentare