Spielgefühl: Der Hobbit – Smaugs Einöde (Brettspiel)

Dem Feuer von Smaug entgegen

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 25.11.2013
Der Hobbit - Smaugs Einöde von Kosmos
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Der erste Teil des Weges liegt bereits hinter den Zwergen und Bilbo. Mit Gandalfs Hilfe sind sie bereits mitten im Abenteuer. Der zweite Teil des Brettspiels zum Film zum Buch oder das Brettspiel zum zweiten Teil des Films zum ganzen Buch oder wie auch immer. Jedenfalls sind bis zu acht Zwerge unterwegs, um mit dem Ringträger Bilbo Baggins (auch als Meisterdieb Bilbo Beutlin bekannt) zur alten Schatzkammer der Zwerge zu kommen. Dumm nur, dass dort der Drache Smaug wartet. So ziehen sie in Laufspielmanier über den Spielplan und müssen allerlei Abenteuer bestehen, bis sie hoffentlich dem Feuer von Smaug entgehen und ihn zurückdrängen.

Das Spiel: ein mühsamer Start ins Abenteuer

Anfangs sieht das Brettspiel Der Hobbit – Smaugs Einöde (Kosmos) für ungeübte etwas überfrachtet aus. Hier ein Kartenstapel, da ein Runensymbol, hier ein Abenteuerfeld. Alles schön und doch zunächst kaum einfach zu erfassen. Dazu noch die Bewegung. Klar, Zwerge sind klein und haben kurze Beine. Aber so langsam? Mit Karten werden sie voran in den Düsterwald getrieben, wo sie mit Pech von Spinnen gefangen werden oder mit einem Fass ein paar Felder vorankommen. Und wenn etwas daneben geht, heißt es: rückwärts (bis zu zehn Felder)! Warum das alles? Natürlich, weil es das Buch und besonders der Film so hergeben. Schließlich sollen sich die Spieler sofort wie im Film zum Tolkien-Klassiker fühlen und die wesentlichen Elemente wiederfinden. Und siehe da, nach wenigen Runden gelingt das. Übrigens ein koopperatives Spiel, jedenfalls von den Mechanismen her. Tatsächlich hat die Zwergenschar nicht immer das Glück, Abenteuer in Minigruppen bestehen zu können. (Dazu sind der Weg zu schmal und die Zwerge zu dick.)

Kämpferische Regelfragen zu Der Hobbit - Smaugs Einöde

Der Kampf ist unfair und fies. So viel Zwergenfreunde kann man kaum auf die Schnelle (welch Witz bei der lahmen Truppe) finden. Aber irgendwann steht Gandalf um die Ecke und alles wird gut. Na ja, jedenfalls leichter. So wird der Düsterwald gemeistert und dem erfahrenen Mittelerdefan stellen sich Regelfragen. Setzt denn ein von Spinnen gefangener Zwerg ganz aus oder kann er noch von einem Genossen auf dem Pony mitgenommen werden? Gibt es pro Spielzug wirklich mehrfach Kämpfe, wenn ein Spieler mehrere Figuren setzt? Die Anleitung ist so gut wie an einigen kleinen Stellen unvollständig. Aber, das Spielgefühl, nein der Spielspaß, der stellt sich langsam ein.

Zwerge, auf nach Erebor!

Nun ist der Düsterwald geschafft, ein paar gute Karten werden nachgezogen und es geht nach Erebor, wo weitere Abenteuer warten. Dumm nur, dass der fiese Drache sich inzwischen mit Feuer seinen Weg bahnt. Aber irgendwann helfen Gandalf und die gesammelten Gefährten, zumindest die Feinde abseits des Drachens zu besiegen. Der Weg wäre frei, stünde da nicht dieses Feuer speiende Ungetüm. Also schnell ein paar Recken voran und den Drache zurückdrängen. Schön, es stellt sich der Flow ein. Jetzt läuft das Spiel. Aber warum zum Henker ist der Zwerg mit dem Schlüssel so weit hinten? Der hält doch die ganze Gruppe auf und schon stockt die Reise wieder. So kommt man nicht weiter. Die Schatzkammer wartet doch!

Der Hobbit – in Smaugs Einöde tapfer nach vorn

Endlich rückt auch der Typ mit dem Schlüssel nach vorn und der letzte Abschnitt wird für alle geöffnet. Nun gibt es einen heißen Kampf zwischen den Zwergen und dem Drachen. Heißt ja nicht umsonst Smaugs Einöde. Nur Bilbo, der kleine Winzling, schleicht sich mit dem Ring (hoffentlich) geheim in das Versteck. Aber ob das klappt, hängt bei diesem kooperativen Spiel von den Mitspielern ab.

Dieses Spiel zum Hobbit (immerhin der Vorläufer zu Der Herr der Ringe) hat was. Ich bin nicht sicher, warum der Zwerg mit dem Schlüssel noch lahmer ist als der Rest. Aber der Weg zur Schatzkammer und zum rettenden Zielfeld macht vor allem im Mittelteil richtig Laune. Spielerisch nicht anspruchsvoll und eben doch fordernd genug, um Spaß zu haben. Wie viel Spaß, das folgt in einer Spielerezension. Aber mit dem Brettspiel zum Film zum Buch kann man sich zumindest mal auf den Kinostart einstimmen. Und da läuft Smaugs Einöde in Kürze an. Hingehen. Und rechtzeitig vorher noch dieses Spiel spielen. Denn Zwerge haben nun einmal kurze Beine.