Kashgar und der bereit gelegte Patriarch

Spielgefühl: Aristrokatinnen zieren sich

ein Spiele-Artikel von Riemi - 18.11.2013
Kashgar von Kosmos
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Kashgar, wurde auf der Messe in Essen geflüstert. Du musst unbedingt Kashgar von Kosmos spielen. Das Erstlingswerk von Gerhard Hecht. Gesagt getan.

Die Spieregel ist wirklich gut geschrieben und alles wäre auch gut geblieben. Wenn nur nicht dieser eine Satz in der Spielvorbreitung gestanden hätte: "Eine der Karten „Patriarch“ wird bereit gelegt" (Punkt). Alles klar, wird gemacht. Auf der nächsten Seite wird mit einem anschaulichen Beispiel der Spielaufbau gezeigt. Nur die eine Patriarchatenkarte, die, die vorher unbedingt bereitgelegt werden musste, ist nicht zu sehen. Die Spieler bekommen drei Patriarchen und drei Startkarten. Das übrige Spielmaterial kommt zurück in die Schachtel. Was mache ich jetzt mit dem einen Patriarchen? Ich habe die Karte mangels einer Idee zurück in die Schachtel gelegt. Man spielt und alles passt wunderbar zusammen. Meine Frau merkte zwischendurch nur an, das sie während des Spiels einfach nicht stricken könnte. Dauernd wäre sie dran. Sie hat natürlich gewonnen. Das Spielmaterial wurde zusammen gepackt. Plötzlich ein Gedanke: Was ist mit dieser Patriarchenkarte am Anfang? Was wurde übersehen. Also nochmal die Spielregel lesen. Nichts zu finden. Es muss mit einer Karte zusammenhängen. 112 Karten durchsucht und nichts gefunden. Wie gut, dass man einen Kosmosredakteur in der Stadt hat. So konnte ich die Frage direkt stellen: Was hat es mit dieser Patriarchenkarte Karte in der Spielvorbereitung auf sich?

Natürlich hängt es mit einer Karte zusammen. Es ist die "Aristokratin"! Sie ist eine Karte aus dem Startkartenstapel und erlaubt eben diesen einen „Patriarchen“ ins Spiel zu bringen. Ein Blick in den Kartenindex hätte es auch getan, wenn sie einen nur angesprungen hätte. Hat sie aber nicht! Vielleicht wollte sie auch nicht. Ein schwacher Trost bleibt. Sie hat sich nicht nur vor mir versteckt. In der nächsten Auflage von Kashgar wird dieses kleine Mysterium am Anfang direkt gelöst werden.

Kommentare

Hi Frank,

genau darüber habe ich mich auch noch gewundert. Wieso einen Patriarchen zur Seite legen? ich hatte aber das Glück die "Aristokratin" auf die Hand zu bekommen und somit war auch dieses Rätsel gelöst. Und hingegen vieler Meinungen finde ich Kashgar zu zweit eine Wucht. Ja, das ging sogar schon so weit das ich alle meine Karten in Verhüterlis gesteckt habe! Übrigens wusstest Du das Kosmos dieses Jahr nicht auf der Spielemesse in Stuttgart vertreten ist! Das ist doch wirklich sehr Schade! Vor allem weil der Verlag ja auch seinen Sitz in Stuttgart hat. :-(