Tief Luft holen

Nach der Messe ist vor der Messe

ein Spiele-Artikel von Axel Bungart - 29.01.2010
Axel Bungart von Axel Bungart
Lesezeit: ca. 1 Minute

Die Spielwarenmesse 2010 in Nürnberg ist nicht mehr weit. Zwar läuten schon lange bei allen Verlagen die Glocken, aber so laut, wie zu M-Esse-n-Zeiten dann doch nicht. Kein Wunder!

Kein Wunder? Nach dem saustarken Spielejahrgang 2009 müssen die Autoren und ihre Verleger wohl erst mal tief Luft holen. 2009 hat eine Fülle toller Spiele hervorgebracht, die nicht nur das breite Publikum begeistert haben dürfte sondern insbesondere Vielspieler zu wahren Begeisterungsstürmen bewogen hat: Macao, Hansa Teutonica, Die Werft, um nur einige zu nennen, deren Spieltiefe quasi im unmittelbaren Verhältnis zu ihrer -dauer steht.

Die Latte liegt also hoch und es gilt nachzufeuern, wobei keiner wirklich erwarten kann und will, dass der Nachtisch (oder ist es die Vorspeise?) gleichermaßen üppig ausfällt wie der Hauptgang. Dennoch: zahlenmäßig befinden sich viele schon wieder auf der Überholspur. Nur bei genauerem Hinsehen fällt die Vielzahl von Neuauflagen und Erweiterungen auf.

Ein paar Tage Zeit ist ja noch bis zum Beginn der Messe (04.-09.02.2010), und das lässt hoffen, dass noch ein paar Trümpfe aus den Ärmeln purzeln. Und wenn nicht? Dann freuen wir uns auf einen wieder starken Neuigkeiten-Herbst in Essen.