Zurück zu den Vielspielern

Uli Blennemann, Brand Manager Phalanx Games, über den eigenen Vertrieb

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 06.06.2008
Uli Blennemann von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Uli, Phalanx wurde bisher in Deutschland von Pro Ludo vertrieben. Diese Zusammenarbeit ist beendet. Woran lag es? Anfangs warst du sehr zuversichtlich, dass ihr nach diversen Wechseln einen guten Partner gefunden hattet.
"Dies hat auf der einen Seite etwas mit der Neuausrichtung von Phalanx, hin - oder besser: zurück - zu den Vielspielern, auf der anderen Seite mit den personellen Wechseln bei Pro Ludo zu tun. Wir fühlen uns bei Phalanx Games Deutschland besser aufgehoben. Letztendlich ist es keine Entscheidung gegen Pro Ludo, sondern eine für Phalanx Games Deutschland und eine bessere Positionierung der 'Marke Phalanx.'"
 
Mit Phalanx Games Deutschland stellt ihr den Vertrieb nun auf eigene Beine. Was gab den Ausschlag für diesen Schritt?
"
Wir wollen die Marke Phalanx stärker ins Bewusstsein in Deutschland bringen. Dies funktioniert bei einem Vertrieb, der einen anderen Namen trägt, nur bedingt – und wenn man sehr umsatzstark ist. Letztendlich haben wir diverse Modelle durchgespielt und sind zu der Ansicht gelangt, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist. Wir haben uns für diesen Partner entscheiden, da wir Pat Braun schon aus seiner Zeit bei Pro Ludo kennen und schätzen und er genau zu diesem Zeitpunkt 'frei' war."
 
Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit mit Pat Braun, der vorher bei Pro Ludo im Vertrieb gearbeitet hat und verantwortlich für Phalanx Games Deutschland sein wird?
"
Zum einen kennen wir uns seit Jahren. Zum anderen ist auch er Vielspieler und mag dieselbe Art von Spielen wie wir."
 
Wie wird die Aufgabenaufteilung zwischen Phalanx Games Deutschland und Phalanx Games sein? Wie wird sich deine Rolle verändern, du warst bisher für Spieler und Medien Ansprechpartner in Deutschland.
"
Bei Dingen, die Produkte von Phalanx Games b. v. betreffen, bin ich weiterhin Ansprechpartner – diese werden ja auch in Deutschland von Phalanx Games Deutschland vertrieben und betreut. Alles Weitere wird von Pat erledigt. Phalanx Games Deutschland wird dazu auch Spiele verlegen, die Phalanx Games b. v. nicht macht, wenn sie zur strategischen Ausrichtung der 'Marke Phalanx' passen."
 
 Ihr habt angekündigt, zukünftig wieder stärker Spiele für „Vielspieler“ zu veröffentlichen. Wie kam es zu dieser Rückbesinnung auf eure „alten Stärken“ und welche Spiele sind zu erwarten?
"
Der deutsche Spielemarkt ist übervoll – wie jedermann in Nürnberg sehen konnte. Es wird sich daran in naher Zukunft nichts ändern, im Gegenteil, es wird 'noch enger werden'. Phalanx hat leider nicht die Marktdurchdringung, um in Deutschland Familienspiele in einer vernünftigen Auflage zu verkaufen. Ich denke jedoch, dass das Vielspieler-Segment noch Chancen bietet, zumal wir hier – nach eigener Einschätzung – eine große Kompetenz aufweisen. Wir planen, in diesem Jahr Goldene Ära, Sutter´s Mill: California Gold Rush of 1849, eine Neuauflage von Packeis am Pol, das es auch als Handy- und PC-Spiel geben wird, Die Schlachten Napoleons, Angriff! Teil 1 und Der Ringkrieg - Collector´s Edition zu präsentieren. Dazu ist bereits jetzt, streng limitiert, in englischer Sprache ein Spiel über den spanischen Bürgerkrieg, Espana 1936 erhältlich."
 
Derzeit wird eine Reihe von euren Spielen kräftig verramscht. Zum Teil liegen die Endpreise bei unter 5 Euro. Wollt ihr das komplette Lager räumen? Welche Spiele werden im Programm bleiben?
"
Phalanx Games b. v. versucht momentan, 'Über- und Restbestände' zu reduzieren. Die Spiele des vergangenen Jahres wollen wir im Programm halten. Außerdem erwarten wir in den kommenden Monaten, wie gesagt, einige interessante Neuzugänge."
 
Das heißt auch, dass Spiele wie Raja, Bison, Seeschlacht und ähnliche später komplett aus dem Programm sein werden?
"Ja, so ist es."