Umbau der Messe Essen

Erneute Umorientierung für Spiel-Besucher erforderlich

ein Spiele-Artikel von Axel Bungart - 16.09.2018
Umbau der Messehallen
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Seit Mai 2016 wird das Messegelände und die Hallen in Essen umgebaut. Wer wüsste das besser als wir Messebesucher der SPIEL, die wir seitdem aus den angestammten Hallen 4-12 in die Hallen 1-4 ausweichen mussten. Im Nachhinein gar kein schlechter Tausch, auch wenn man sich erst neu orientieren musste.

Stand des Messeumbaus

Doch wie ist denn der Stand? In vier Bauphasen wurden und werden die Hallen teils grunderneuert, teils umgebaut. Schon länger sichtbar ist das neue große Glasfoyer am Eingang Ost. Gleichzeitig verschwanden die Hallen 9.0 und 9.1, wofür die neue Halle 6 errichtet wurde, die wir dieses Jahr auch erstmals bevölkern werden.

In Bauphase 2, die im April d. J. endete, mussten die Hallen 4, 4A und 5 dem südlichen Teil der neuen Halle 6 und einer Logistikfläche weichen. Hier entsteht auch eine Messelounge.

Auch Bauphase 3 wurde dieses Jahr bereits abgeschlossen. Die Hallen 7.1, 8.0 und 8.1 wurden abgetragen, wofür die neue Halle 4 entstand.

Aktuell befindet man sich in Bauphase 4, die im Oktober 2019 abgeschlossen sein wird. Es gilt nun bereits die neue Hallennummerierung, die mit der Fertigstellung der neuen Halle 5 abgeschlossen wird. Ab November 2019 wird dann das Messegelände im neuen Gesicht erscheinen. „Die neu gebauten Hallenbereiche und die modernisierten Bestandshallen erhalten neueste Klima-, Sanitär- und Beleuchtungsanlagen“, heißt es dazu auf der Messehomepage. Die Hallenstruktur ist nun übersichtlicher und nicht mehr so zerklüftet.

In der folgenden Grafik erkennt man die Unterschiede alt zu neu auf einen Blick.

Messeumbau Bauphase 1

Messeumbau Bauphase 4

Die verschiedenen Bauphasen kann man auch ausführlich auf der Messe Seite verfolgen.

Spielemesse: Ziehen wir wieder um?

Derzeit ist nichts darüber gesagt, ob die Hallen 1-3 ebenfalls noch modernisiert werden. Demzufolge gibt es auch noch keine Informationen darüber, ob die Spielmesse die jetzige Position beibehalten oder wieder an die alte Wirkungsstätte zurückkehren wird.