Mein Leben ist ein Exitgame!

Eine Socke um den Hype

ein Spiele-Artikel von Riemi - 28.10.2021
Eine Socke für ein Exitspiel und etwas Butter - Foto von Riemi
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Der Punkt ist erreicht! Ich kann nicht mehr schweigen. Es muss auch endlich mal gesagt werden: „Escape und Exit! Ihr geht mir gewaltig auf die Nüsse!“ Ihr drängelt euch jetzt schon seit geraumer Zeit in den Vordergrund und in den nächsten Wochen, bis Weihnachten, werdet ihr wahrscheinlich noch penetranter sein als jetzt schon.

Und danach? Wird unser Alltag nur noch durch euch bestimmt sein? Wird meine Morgenroutine schon ein Abenteuer, weil ich gerade eine Socke nicht finde? Welchem Hinweis muss ich folgen? Gibt es ein Indiz, das mich zur Socke führt? Wer hat am Vorabend schlecht über die Socke geredet und sie vielleicht in eine finstere Schublade mit anderen Einzelsocken entführt – die später zu einem geheimen Sockensymbol gelegt werden müssen? Oder gibt es einen Hinweis hinter einem schiefen Bild?

Ein Kalender voller Nackenschläge

Ist Socke in einem von diesen unzähligen Adventskalendern gelandet, die, wenn man nicht aufpasst, einem mittlerweile in den Nacken geschmissen werden, wenn man so ein Teil nicht kaufen mag? Das Rätsel der Socke!? Ein Escapespiel in 24 Kapiteln. Hey, was ist mit dem guten alten Bierkalender? Jeden Tag eine Dose Bier bis Weihnachten und fertig. Kein Mensch muss nachgrübeln, wie kriege ich die Bierdose aus dem Kalender auf. Oder doch? Wie wäre es mit einem mysteriösen Hinweis: "Du darfst kein Werkzeug benutzen. Nur die Kraft deines Zeigefingers." Cool, oder? Das versteht man. Es ist halt nur für die schwierig, die noch nie ernsthaft über Selbstverständliches nachgedacht haben: "Wie öffne ich meine Bierdose? Und wann meinen Bierkalender?"

Escape? Wo ist die verdammte Socke?

Socke, Butter, Exitspiel - alles Nackenschläge - Foto von Riemi

Wann löse ich eigentlich diese ganzen Rätsel? Morgens gleich nach dem Aufwachen oder doch erst kurz nach dem Frühstück? Okay. Ich hab dieses Jahr einen Teekalender. Da ist die Uhrzeit quasi egal. Wie bei einem Schokokalender. Beides geht immer.

Jetzt ahne ich es: Ist die Socke in einem Spiel von Inka und Markus Brand gelandet? Deren ganze Welt besteht doch anscheinend nur noch aus Rätseln. Vielleicht mit Socke? Da muss es so abgehen: Aus „Schatz, wo ist die Butter?“ wird direkt ein neues Rätsel für ein Exit-Abenteuer gemacht. An deren Ende, nach gut 60 Minuten, die mittlerweile flüssige Butter gefunden wird. „Danke für die Hinweise, Schatz.“

Ich will hier raus!

Immerhin: Inzwischen brauche ich mir um Socke keine Sorgen mehr zu machen. Sie ist aufgetaucht. Lag in Sichtweite. Keine Ahnung, wo die hergekommen ist. War auf einmal da. Beziehungsweise gar nicht verschwunden. Meine Frau schüttelte nur den Kopf und meinte schmunzelnd: „Typisch.“ Aber hey, zumindest ist das Sockenrätsel gelöst und ich komme aus dem Haus. Wenn ich jetzt nur wüsste, wo der verdammte Schlüssel für die Wohnungstür ist ...

Anzeige:
Dominion-Welt