Reich der Spiele

Scho K. O.

Scho KO von Reich der Spiele

Bei diesem Legespiel für zwei Personen geht es darum, mit Schokoladenstückchen die größte Schokoladentafel zu kreieren. Die Spieler wählen dazu jeweils eine eigene Schokoladenfarbe und legen dann abwechselnd ihre dazugehörenden Schokoladenstückchen an oder auf die bereits ausliegende Schokoladentafel. Je nachdem, wie man sich beim Anlegen anstellt, kann man die Schokoladentafel in der eigenen Farbe immer mehr wachsen lassen. Dabei ist auch das geschickte Ablegen auf bereits ausliegende Stückchen erlaubt. So wird manch gegnerische Riesen-Schokoladentafel zerschlagen bzw. die eigenen Teilstücke zu einem Ganzen verbunden. Besonders gekennzeichnete Schokoladenstückchen lassen sich jedoch nicht stapeln und machen so den eigentlichen Spielablauf noch interessanter. Diese besonderen Schokoladenteile stellen quasi den Fels in der Brandung dar, der die eigene Farbe schützt. Wenn alle Schokostückchen an-, bzw. abgelegt wurden, findet die Endwertung statt. Es gewinnt der Spieler mit der grössten zusammenhängenden Schokoladentafel.

Scho K.O. ist ein einfaches Legespiel, nichts Neues und nichts Kompliziertes. Die Regeln sind wirklich sehr schnell erklärt, einfach und leicht verständlich. Auch das ganze Spielmaterial ist zweckmässig gehalten, aber atmosphärisch und sehr schön anzusehen.

Auch wenn Scho K.O. kein abendfüllendes Spiel ist, so macht es doch Spaß, und es spielt sich flüssig und ist immer wieder mal gut für schnell zwischendurch. Glück und Taktik halten sich in der Regel die Waage, und so ist es nicht verwunderlich, dass nach jedem Spiel bestimmt die eine oder andere Revanche fällig wird.

Webseite des Verlages mit Shop

Infos zu Scho K. O.

  • Titel: Scho K.O.
  • Verlag: Steffen Spiele
  • Autor: Steffen Mühlhäuser, Andreas Kuhnekath
  • Spieleranzahl (von bis): 2
  • Alter (ab oder von bis in Jahren): 8
  • Dauer in Minuten: 20
  • Jahrgang: 2010

Anzeige
kaufen Scho K. O. kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Mehr Spiele-Themen entdecken

Toscana

Günter Cornett

Gang Of Four

Frank Biesgen

Teufelskicker – Ein unheimlich starker Gegner!

Ingo Krüger

Agent Doppelnull

Heike und Andreas Bolle

Chicken Wings

Bianca Bettels

Mille Fiori

Armando Schmidt

Kommentieren