Escape-Room-Spiele

Mitte/Ende der 2010er-Jahre setzte ein völlig neuer Trend bei Gesellschaftsspielen ein: Escpae-Room-Spiele. Die Idee: Die Erlebnisse aus einem echten Escape Room auf den Tisch bringen und die damit verbundenen Rätsel im sozusagen "virtuellen Raum" in einer Gruppe gemeinsam lösen.

Was ist eigentlich ein Escape Room?

Was ist das? Die Antwort ist einfach: Das Gegenteil von Panikraum. Denn während dort keiner rein soll, müssen alle aus dem Escape Room raus. Das wiederum ist nicht einfach, denn dazu fehlt anfangs der "Schlüssel". Dieser muss erst durch Lösen von Rätseln und Aufgabe verdient werden. Das Szenario: In der Regel wird ein Raum thematisch hergerichtet und mit Knobeleien bestückt. Jede Knobelei führt zu einer Lösung und damit zu einer weiteren Aufgabe. Irgendwann ist der Schlüssel gefunden oder die Tür anderweitig geöffnet. Solche Escape-Räume sind extrem beliebt. In vielen Städten gibt es diese Angebote, die sich für Teambuilding, einen Ausflug bei einer Geburtstagsparty oder einfach für Rätselfreunde eignen. Kurz gesagt: Die Gruppe wird tatsächlich eingeschlossen und muss den Weg hinaus finden. Die Aufgaben sind dabei meistens in einer aufregenden Geschichte und Atmosphäre verpackt.

Was sind Escape-Room-Spiele

Dieser Erfolg aus dem "echten" Leben war Anstoß für eine Reihe von Parallelentwicklungen, die für die heutigen Escape-Spiele die Basis legten: Escape Room - Das Spiel, Exit - Das Spiel und Escape The Room, dazu anfangs noch Unlock und kurz darauf Deckscape. Aus diesen Reihen entwickelten sich immer neue Angebote, sodass Escape-Room-Spiele inzwischen bei vielen Verlagen zum Programm gehören.

Wie beim echten Freizeitvergnügen finden sich die Spieler in einer schier ausweglosen Situation wieder. Nur eben gemeinsam und wohlbehalten am Spieltisch. Sie müssen sich auf eine Hintergrundgeschichte einlassen, die Ihnen das Korsett vorgibt. Darauf bauen Rätsel, Aufgaben und versteckte Hinweise auf, die wie ein Logik-Puzzle gemeinsam miteinander zu einem Ergebnis zusammenzufügen sind. Spielerisch steht der gruppe häufig eine App oder Elektronik zur Seite, aber auch Hilfekarten oder Notfallhinweise sind ein Ausweg, wenn es mal stockt. Teilweise ist das Spielmaterial zu bemalen, knicken oder zerschneiden, teilweise sind sogar Anrufe bei einer zu ermittelnden Telefonnummer im Spiel eingebaut. Die Spielrunde ist so etwas wie Ermittler in eigener Sache und fügt so Lösung an Lösung, um am Ende gegen das Spiel siegreich zu sein.

Obwohl die Kombination neu ist, schwingen bei vielen Veröffentlichungen auch Krimis, Text-Abenteuer (bei denen man sich in Abhängigkeit einer Entscheidung von Abschnitt zu Abschnitt hangeln muss sowie Logikrätsel aller Art mit. Doch die Kombination mit Material, Lösungsweg und mitunter auch Codes sowie App-Unterstützung ist anders als alles, was die Spieleszene vorher kannte. Einige behaupten sogar, das gemeinsame Rätseln hätte mit einem gesellschaftsspiel nur noch wenig zu tun ...

Wir haben inzwischen eine ganze Reihe von Escape-Spielen rezensiert. Diese listen wir hier auf.