Matthias Nagy über den Brettspiele-Adventskalender

24 Erweiterungen für "Spielefreaks"

ein spielerischer Artikel von Michael Weber - 14.09.2015
Der Brettspiel-Adventskalender - Foto von Frosted Games

Matthias, in deinem Kleinverlag Frosted Games erscheint zur Spielmesse in Essen 2015 ein Brettspiel-Adventskalender. Was hat man sich als Spieler darunter vorzustellen?
"Eigentlich genau das: Einen Adventskalender für Brettspiele. Jeden Tag öffnet man ein Türchen und findet ein Goodie eine Art Mini-Erweiterung für ein Brettspiel. Dabei sind es Erweiterungen für 24 verschiedene Spiele, von vielen verschiedenen Veralgen."

Wie bist du auf die Idee zu dieser ungewöhnlichen Veröffentlichung gekommen?
"Die Idee schwebte schon seit ein paar Jahren in meinem Kopf herum und ich hatte schon mal einigen Verlagen gesagt, sie sollten doch einfach so was machen, aber das ist eine Menge Arbeit und als ein Verlag auch schwer zu füllen.
Als ich dann letztes Jahr Anfang Oktober etwas mehr Zeit hatte und gerade Adventskalender für meine Kinder bestellte erinnerte ich mich wieder daran und dachte, ich könnte das selber in die Hand nehmen. Ich bereitete eine kleine Präsentation vor, die ich den Verlagen in Essen zeigen konnte und hoffte ein paar dazu zu überreden.
Das Ergebnis hat mich umgehauen. Die Verlage waren alle begeistert. Die Tatsache, dass sie nur ein oder zwei Türchen füllen müssen und das einer das von außen in die Hand nimmt hat sie alle erfreut jeder auf Anhieb zugesagt. Ich lief letztes Jahr in Essen fünf Tage mit einem breiten Grinsen im Gesicht rum und war über glücklich. Als Klemens noch zusagte, dass Titelbild zu malen, konnte nichts mehr schiefgehen."

Zum Inhalt: Es wird jeweils eine Erweiterung hinter den Türchen zu finden sein. Nach welchen Kriterien hast du diese Erweiterungen zusammengestellt?
"Eigentlich nach gar keinen. Ich habe bei den Verlagen Wünsche geäußert, aber gesagt, dass sie eigentlich freie Hand haben. Immerhin wollte ich was von ihnen. Aber fast alle meine Wünsche wurden erfüllt. Funkenschlag, Carcassonne, Die Siedler von Catan und Die Burgen von Burgund sind zum Beispiel solche Wünsche. Zum Teil konnten die Verlage die entsprechenden Erweiterungen nicht in der Zeit liefern und haben etwas Anderes genommen.
Aber die Alternativen waren auch klasse und haben mich genauso erfreut. Ich wollte den Verlagen aber auch die Möglichkeit geben für Neuheiten zu werben, so das ich Isle of Skye schon erweitern kann und sogar für Doctor Panic was drin habe, welches erst zu Nürnberg erscheint.
Mir war es wichtig möglichst viele verschiedene Spieler auch anzusprechen, deswegen sind sowohl Spiele drin, welche zur Kategorie Spiel des Jahres als auch Kennerspiel des Jahres gehören."

Der Brettspiel-Adventskalender Abmessung vorn - Foto von Frosted GamesWie „groß“ bzw. umfangreich dürfen die Erweiterungen sein? Immerhin müssen sie ja noch in den Adventskalender passen.
"Das gute Stück ist ein Brocken. Weil die Masse nicht unbedingt immer eine Aussage sind, habe ich hier mal zwei Fotos die das im Vergleich zu einer regulären quadratischen Schachtel zeigen. Das größte Problem ist dabei die Menge. Alle 24 Stück müssen in die Schachtel konfektioniert werden, ohne dabei durcheinander zu fallen, oder beim Öffnen eines Bereichs den anderen mit aufzureißen. Die meisten sind Stanzteile der Größe 10x14 cm. Manche sind aber größer und manche sind auch Spielkarten."

Werden wir konkret: Für welche Spiele sind Erweiterungen enthalten?
"Na dann wollen wir euch die Liste nicht vorenthalten: Abyss, Arler Erde, Bohnanza, Cacao, Carcassonne, Die Siedler von Catan, Colt Express, Die Burgen von Burgund, Doctor Panic, El Gaucho, Funkenschlag, Glasstraße, Isle of Skye, Las Vegas, Loony Quest, Marvel Dice Masters, Orléans, Rokoko, Splendor, Targi, VivaJava, Wizard, ZhanGuo und Zooloretto."

Der Brettspiel-Adventskalender Abmessung Seite- Foto von Frosted GamesEs wird sicher eine Reihe von Spielern geben, die nicht alle diese Gesellschaftsspiele besitzen. Warum sollten diese sich den Adventskalender dennoch kaufen?
"Die vordergründige und egoistische Antwort von meiner Seite ist natürlich um mich und meinen Traum zu unterstützen. Aber die Wahrheit ist, das ist das erste Mal das solch ein Projekt probiert wird und auch, wenn das jetzt nicht das richtige für jeden ist, so wäre es doch cool, wenn das klappt. Die Idee ist eigentlich groß.
Jedes Jahr in Essen höre ich die Leute, wie sie jammern, das sind zu viele neue Spiele und wir haben doch alle schon so viele gute Spiele, lasst uns die spielen. Dieser Kalender schubst an dieser Idee auch rum. Warum nicht jeden Tag, dass Spiel spielen, welches im Adventskalender drin ist? Und wer nicht alle Spiele hat, kann sich hier mit ein paar echt guten Spielen eindecken, welche er gleich kennenlernen kann. Im Notfall, kann die Erweiterung auch im Anschluss verkauft werden, falls das Spiel nicht zusagt, oder nicht zur Gruppe passt.
Und natürlich auf jeden Fall: Um endlich seinen eigenen Adventskalender zu haben. Einen Adventskalender, der nicht Lego oder Biersorten oder Poesiealbumsprüchen oder gar ganz langweilig mit Schokolade gefüllt ist."

Ist es ratsam, dass Messebesucher ihr Exemplar vorbestellen? Wie sollen sie vorgehen und was wird der Brettspiel-Adventskalender auf der Messe und regulär kosten?
"Der Endkundenpreis liegt bei 47,99 Euro. Viele schlucken bei der Zahl erstmal, aber das ist ein Preis von rund 2 Euro pro Erweiterung. Wenn ich bedenke, wie viele Leute 5 Dollar auf Boardgemageek für ein Goodie ausgeben, müssen sie nur zehn Stück mögen, um das zu rechtfertigen, oder entsprechend die anderen verkaufen. Und in Essen biete ich ihn auch zum Messepreis von 45 Euro an.
Auf FrostedGames.de biete ich an, den Kalender zur Abholung auf der Messe zu reservieren, aber das wird nur für die Hälfte des Kontingents gelten. Die andere Hälfte wird regulär verkauft, damit auch kurzentschlossene noch ein Exemplar abbekommen.
Ansonsten gilt natürlich auch, dass ich den Handel unterstützen möchte und wer zum Brettspielladen seines Vertrauens geht, sollte den dort auch bestellen können. Einfach dem Laden mitteilen, dass dieser bei Spiel-Direkt vorbestellt werden kann. Die üblichen Online-Händler haben natürlich auch einige Exemplare bekommen, falls kein Laden in persönlicher Nähe ist."

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren