Tap It!

eine Spielerezension von Verena Segert - 09.03.2022
  Spiel kaufen kommentieren
Tap It! - Ausschnitt Schachtel - Foto von HCM Kinzel
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Vor mir liegt ein bunter Karton, der Action verspricht. Und das nicht nur, weil sich Tap It! selbst als „MEGA-HIGHTECH-ACTION-GAME“ betitelt. Die Aufmachung des Spiels sagt mir vor allem eins: Junge Menschen ab acht Jahren werden hier eine Menge Spaß haben. In vier Spielmodi geht es um Schnelligkeit, Reaktionsvermögen, Koordination oder Merkfähigkeit. Dabei können bis zu acht Personen bei dem Produkt von HCM Kinzel gemeinsam auf die Buzzer hauen.

Batterien einlegen und los

Beim Öffnen des Deckels ist das Spielmaterial schnell erfasst. Vier handliche Buzzer und eine Spielanleitung liegen in einem stabilen Plasktikinlay. Was erst einmal nicht nach viel aussieht, soll langanhaltenden Spielspaß garantieren. Bevor dieser allerdings starten kann, müssen die Buzzer zunächst mit insgesamt acht AA-Batterien, die nicht enthalten sind, zum Leben erweckt werden. Haben sich die Buzzer drahtlos untereinander synchronisiert, geht die farbenfrohe Buzzerei los.

Tap It! - die Buzzer - Foto von HCM Kinzel

Wettkampf und Gehirnjogging

Ob Tap it, Switch, Memo oder Pong - Spieleranzahl und Spielmodus werden vor jeder neuen Runde am Masterbuzzer eingestellt. Die Spieler entscheiden dabei selbst, ob sie lieber ihre Reaktionsgeschwindigkeit oder ihr Erinnerungsvermögen auf die Probe stellen. Bei Tap it und Switch geht es rasant zur Sache. Im namensgebenden Spielmodus bekommt jede Person eine Farbe zugeordnet. Während die Farben der Buzzer im Wechsel bunt aufleuchten, versuchen die Spieler möglichst schnell zu reagieren.

Am Ende der Runde zeigen die Buzzer, wer die meisten Treffer hatte. Ähnlich funktioniert der Spielmodus Switch. Leuchtet hier die eigene Farbe auf, gilt es, möglichst schnell draufzuhauen. Beide Spielmodi lassen sich mit bis zu acht Spielern spielen. Ebenso können die vier Buzzer mit einem Abstand von bis zu fünf Metern aufgestellt werden, sodass ordentlich Bewegung ins Spiel kommt. Bei Memo geht es hingegen etwas ruhiger zu. Hier leuchten die Buzzer in einer bestimmen Reihenfolge auf, die man sich merken und wiedergeben muss. Jede Runde wird die Kette einen Schritt länger und damit auch die Herausforderung größer. Bei Pong treten zwei Spieler in einer Art virtuellem Tischtennis gegeneinander an. Das Spieltempo steigert sich nach und nach, sodass auch hier die Spieler ins Schwitzen kommen.

Tap It! - Action durch Bewegung - Foto von HCM Kinzel

Spielspaß, solange die Batterien halten

Ob alleine, zu zweit oder mit einer größeren Gruppe, Tap It! bietet jede Menge Variationen. Auch Kinder, die jünger als acht sind, können bereits ihr Glück versuchen. Denn das elektronische Spielzeug holt vor allem all die ab, die eine extra Portion Bewegung brauchen und Körper und Kopf trainieren wollen. Werden die Buzzer mit etwas Abstand aufgestellt, kommt so mancher aus der Puste. Hier können sich Kinder und Jugendliche ordentlich auspowern und um die Wette spielen. Bis zu 23 Buzzer können miteinander verbunden werden - da sollte es auch in größeren Gruppen nicht langweilig werden. Wer es ruhiger mag, kann sich auch gut einige Zeit mit der Spielvariante Memo beschäftigen. Der Ehrgeiz wächst von Runde zu Runde, sodass es umso ärgerlicher ist, wenn man aus Versehen auf den falschen Buzzer haut.

Aber ist es eigentlich noch ein „Brettspiel“ oder doch einfach nur ein elektronisches Spielzeug? Im Jahr 2020 gehörte Tap It! zu den Siegern des Kindersoftwarepreises und ergatterte Bronze beim Tommi. Schön für Tap It! und für alle Kinder und Familien, die daran Spaß haben. Mich konnte es leider trotzdem nicht überzeugen. Vielleicht liegt es an meiner Abneigung gegen Batterien, an dem viel zu lauten Piepton, der mir schon nach den ersten drei Runden auf die Nerven ging oder einfach nur daran, dass ich mit Gesellschaftsspielen etwas anderes verbinde.

Tap It! - Schachtel  - Foto von HCM Kinzel

Diese vier bunt blinkenden Buzzer werden keinen Platz in meinem persönlichen Spieleregal erbeuten. Aber dienstlich bekommen sie bei der nächsten Kinderaktion sicher noch eine Chance. Als Station bei einer Ralley, Pausenbeschäftigung oder Warmup lassen sich die Kinder mit Tap it! super durch die Gegend scheuchen. Dann hält der Spielspaß, bis die Batterien leer sind.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1-8
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2020
Spielkategorisierung
Fotos
Tap It! - die Buzzer - Foto von HCM Kinzel
Tap It! - Action durch Bewegung - Foto von HCM Kinzel
Tap It! - Schachtel  - Foto von HCM Kinzel

Anzeige
kaufen Tap It! kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive