15 Jahre Reich der Spiele

Kleines Jubiläum - Danke an unsere Leser

ein spielerischer Artikel von Michael Weber - 01.04.2016
Michael
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wer kennt das nicht: In schöner Regelmäßigkeit stehen plötzlich widerkehrende Termine wie Weihnachten, Ostern, der Geburtstag oder andere vor der Tür. Normalerweise stellt man sich darauf ein und feiert dann eben ein bisschen. Geburtstage und auch Hochzeitstage haben eine besondere Logik: Alle fünf oder zehn Jahre gibt es kleine bzw. große Jubiläen. Und ein eben solches kleines Jubiläum steht heute bei uns auf dem Kalenderblatt. Denn Reich der Spiele ist heute 15 Jahre online. Eine Wahnsinnsdauer im Internet.

Von der Mini-Hobby-Webseite zum großen Online-Magazin

Die schöne Regelmäßigkeit überrascht dann vielleicht doch immer wieder. War es doch gefühlt eben erst, dass wir unser Zehnjähriges begehen durften, steht nun also schon die 15. Wer hätte das am Anfang unseres Schaffens gedacht? Damals, als Reich der Spiele noch blau und rot mit Wippe, später grün und grau mit Logo - aber immerhin alles aus handgearbeiteten HTML auf der Webseite - war.

15 Jahre Reich der SpieleAngefangen hatte alles im heimischen Wohnzimmer mit der Idee, Spiele zu rezensieren. Spiele, die wir gern selbst gespielt haben. Aus der kleinen Idee und einem Mini-Team wuchs schnell eine solide Webseite mit einem halben Dutzend Mitarbeitern. Heute sind es rund 40, die mehr oder weniger regelmäßig Artikel bei uns veröffentlichen. Aber nicht nur die Mitarbeiterzahl hat sich geändert. Auch unsere Inhalte sind ausgeweitet. Von Anfang an haben wir darauf geachtet, nicht nur Rezensionen zu veröffentlichen. Interviews, Messeberichte und die Spielecharts gehörten schnell zum festen Repertoire. Heute sind für Neulinge im Reich der Spiele die angebotenen Inhalte schier unüberschaubar groß. Selbst unsere eigenen Mitarbeiter finden manchmal unsere Rubriken nicht. Ludomu - das virtuelle Spielemuseum, die Spiele des Jahres, unsere Blogs über alte Spiele und das Spielgefühl (Kurzeindrücke), Interviews, Messevorberichte, Veranstaltungsberichte und zwischendurch immer mal wieder eine freche Meinung oder obskure Idee. Nicht zu vergessen unsere Nachrichtenrubrik oder eben einfach ein Gewinnspiel.

Rezensionssammlung oder Online-Magazin?

Und da sind wir. Heute läuft Reich der Spiele auf einem professionellen Redaktionssystem, bietet eine riesige Vielfalt und lädt immer wieder zum Mitmachen ein. Die Seite ist auf Smartphones ordentlich lesbar und wird inhaltlich und technisch stetig entwickelt. Das alles machen wir schon lange nicht mehr aus Eigennutz. Das ist seit Jahren vorbei. Irgendwann kam der Punkt, an dem wir uns entscheiden mussten: Wollen wir eine Rezensionsseite, um selbst unser Hobby auszuleben, oder wollen wir ein Online-Magazin, das Inhalte für die Leser bietet? Wir haben uns für die zweite Variante entschieden. Das ist arbeitsintensiv, aber gut so. Denn so besteht ein gewisser Druck. Ein Druck, der uns zum Weitermachen treibt. Ein Druck, der euch viele neue Rezensionen, Interviews und Artikel bringt. Und ein Druck, der uns immer wieder wissen lässt, dass wir das alles für euch machen. Nicht für Geld, nicht für den Ruhm in Social-Media-Kanälen, nicht für uns. Reich der Spiele ist für euch!

Gewinnspiel zum 15. Geburtstag

Traditionell feiern wir unseren Geburtstag mit euch. Was früher eine "berühmt-berüchtigte" Schnitzeljagd war, ist heute aus organisatorischen Gründen ein Bilderrätsel. Dieses Jahr haben wir eine Art Bilderrätsel, das eigentlich ein Texträtsel ist. Ihr müsst Spieletitel finden. Eigentlich wie immer. Nur anders. Aber wie immer ist unser Geburtstag ein Hobbit-Geburtstag. Das heißt: Wir beschenken euch. Unter allen Einsendern bei unserem diesjährigen Gewinnspiel verlosen wir ein Spielepaket aus 15 Kartenspielen. In diesem Sinne laden wir euch alle zum Mitmachen ein. Euch, die ihr unser Antrieb und unsere Leser seid. Danke, dass ihr uns in den letzten 15 Jahren immer wieder besucht habt. Und wer weiß. Dank euch feiern wir in fünf Jahren vielleicht das nächste Jubiläum. Dann ein großes. Wir jedenfalls hätten nichts dagegen.

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren