Libellud

Fantasievolle Spiele aus Frankreich

Lesezeit: ca. 2 Minuten

Der französische Spieleverlag Libellud hat seinen Sitz in Poitiers. 2008 gründete der französische Spieleautor Regis Bonnessée den Libellud Verlag. Gleich das erste Brettspiel Dixit, das Jean-Louis Roubira konzipiert hat, wurde weltweit mit Preisen ausgezeichnet und auch in Deutschland zum Spiel des Jahres 2010 gekürt. Der begehrte Preis ging somit auch erstmals an einen französischen Spieleautor. Libellud-Spiele setzen in sehr hohem Maße auf Kommunikation und Vorstellungskraft, Fantasie und Realität dürfen sich gerne vermischen. Die großartige grafische Umsetzung der Spiele wird in Kennerkreisen hoch gelobt. Die Zahl der seit 2008 veröffentlichten Spiele bleibt überschaubar, doch jedes Spiel ist immer wieder für eine neue, fantasievolle Überraschung gut. Der Vertrieb der Libellud Spiele erfolgt über die Asmodee-Gruppe.

Libellud bietet Kinder- und Familienspiele, als Rate-, Gedanken-, Geschicklichkeits- oder Konzentrationsspiele, auch die kleine Portion List und Tücke darf gerne mit von der Partie sein, solange der Spaß nicht zu kurz kommt. Märchenfiguren, Märchenerfinder, Zauberer und Fabelwesen bereichern ebenso die Themenpalette wie Unterwasserabenteuer oder die Geschichten rund um Geld verdienen und Geld ausgeben. Lustige Monster jagen oder Verstecken spielen gehören zum Spielspaßfaktor bei Libellud ebenfalls dazu. Die bisher veröffentlichten Spiele wurden bis auf das Spiel Bugs & Co von Jean-Louis Roubira und Regis Bonnessée entwickelt.  

Der Erfolgsschlager Dixit, der 2010 zum Spiel des Jahres gewählt wurde, hat mittlerweile Zuwachs bekommen. Auch Dixit 2, Dixit 3 und Dixit Jinx erfreuen sich großer Beliebtheit. Weitere bekannte Libellud Spiele sind: Seasons Enchanted Kingdom, Fabula, Sticky Stickz.

Artikel zu diesem Spieleverlag: 
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren