Die Befreiung der Riethburg

Ein Spiel in den Welten von Andor

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 13.12.2019
  Spiel kaufen kommentieren
Die Befreiung der Riethburg - Ausschnitt - Foto von Kosmos
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Auf geht’s – die Helden von Andor machen sich gemeinsam auf den Weg, die Rietburg von allerlei Kreaturen und Monstern zu befreien. Das Gesellschaftsspiel Die Befreiung der Riethburg von Gerhard Hecht (Kosmos) ist ebenfalls in der bekannten Welt von Michael Menzels Andor angesiedelt und sobald man die Spielschachtel öffnet, wird das durch die wunderschönen Illustrationen von eben diesem Michael Menzel auch sofort klar. Jedoch muss man das eigentliche Grundspiel Die Legenden von Andor nicht kennen bzw. braucht dieses auch nicht zu besitzen, da Die Befreiung der Rietburg ein völlig losgelöstes Spiel mit eigener Spielmechanik ist.

Worum geht es bei diesem Andor-Spiel?

Diese Rietburg ist auf einem etwa nur DIN-A3-großen Spielbrett abgebildet. Das Böse hat die Burg besetzt und sich darin breitgemacht. Das Ziel der Helden - sie wollen in die Burg rein um diese zu befreien. Dazu gibt es sechs Eingänge bzw. Orte wo dies auch möglich ist. Auf diesen Orten finden sechs verdeckte Aufgabenkarten. Um zu gewinnen müssen die Helden vier dieser Aufgaben lösen um so die Burg zu stürmen und diese zu befreien. Doch das gestaltet sich alles nicht ganz so einfach, da gerade diese Aufgabenkarten von allerlei Kreaturen bewacht werden. Somit gilt es, zuerst all diese Monster zu besiegen, bevor es an die eigentlichen Aufgabenkarten geht. Die Kämpfe werden dabei ohne Würfel, sondern rein durch den Vergleich der jeweiligen Kampstärken entschieden. Dabei können sich die Helden auch zusammentun, um so gemeinsam einen besonders starken Feind zu bezwingen.

Der Ablauf in Kürze

Jeder Spieler sucht sich einen der Helden aus und erhält dann je nach Wahl, drei bis vier der dazugehörenden Aktionskarten. Sobald er am Zug ist, können eine oder mehrere dieser Aktionen angewendet werden. Das kann zum Beispiel Angriff/Kampf, Bewegen, Aufdecken oder je nach Held, auch eine der ganz speziellen Heldenfähigkeiten sein. Hat ein Spieler im Laufe der Runde all seine Karten ausgespielt, gibt es eine so genannte Heldenauffrischung und der Spieler darf jetzt alle seine Karten wieder auf die Hand nehmen. Diese Heldenauffrischung kann übrigens jederzeit gemacht werden, jedoch muss bei jeder Heldenauffrischung auch eine der Erzählkarten aufgedeckt und abgehandelt werde. Dies bedeutet in der Regel nichts Gutes, da diese Erzählkarten neben neue Ausrüstungsgegenstände auch sehr oft neue Monster heraufbeschwören und diese sich dann sogleich ebenfalls in die Schlacht stürzen.

Diese Erzählkarten sind zu Beginn auch auf die Anzahl der teilnehmenden Helden abgestimmt, wodurch sich das Spiel in jeder Spielerzahl gut spielen lässt. Gibt es keine mehr zum Aufdecken, ist das Spiel zu Ende. Dadurch gilt, es ist immer genau abzuwägen, wann man eine Heldenauffrischung macht. Mit jeder neu aufgedeckten Karte steigert sich der Druck auf die Helden, noch vor dem Ende die Monster zu besiegen und die Aufgaben zu lösen. Dabei kommt ein einstellbarer Schwierigkeitsgrad, eine Vielzahl von Handlungsmöglichkeiten und eine Menge Entscheidungsfreiheiten den Taktikern entgegen.

Lohnt sich Die Befreiung der Riethburg?

Die Befreiung der Riethburg - Schachtel - Foto von Kosmos

Bei dem Spiel Die Befreiung der Rietburg kann ich ein durchweg positives Fazit ziehen. Im Vergleich zum Grundspiel ist hier alles in gut 5 Minuten aufgebaut und es kann dann auch sogleich losgehen. Durch die zuvor zufällig ausgelegenen Aufgaben und Kreaturen spielt sich jedes Spiel auch immer wieder anders. Somit lässt sich Die Befreiung der Rietburg ohne größere Abnutzung auch prima immer wieder neu auf den Spieletisch bringen.

Eine gute Anleitung, tolles Material mit schöner Grafik, verschiedenen Helden aus der Andor Welt welche mit individuellen Sonderfähigkeiten ausgestattet sind. All dies vermittelt sogleich sehr gut die Atmosphäre von Andor. Und das wichtigste, ein guter Spielmechanismus mit verschiedenen Möglichkeiten, welche auch gut ineinandergreifen. So macht es einfach eine Menge Spaß und motiviert um sich mit seinem Helden gemeinsam in den Kampf gegen die Kreaturen zu stürzen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
40
Spielkategorisierung
Fotos
Die Befreiung der Riethburg - Schachtel - Foto von Kosmos
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Die Befreiung der Riethburg kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive