Terra Futura

eine Spielerezension von Riemi - 12.12.2021
  Spiel kaufen kommentieren
Terra Futura - Ausschnitt - Foto von Albi
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Terra Futura, wer denkt jetzt nicht gerade an grüne Auen und Vogelgezwitscher? Terra Futura könnte auch ein Stamtisch für Klimaaktivisten sein. Ein wenig soll es uns auch so vorkommen. Ein Hauch von Nachhaltigkeit im Spiel. Ein "Alles wird gut!". Dabei müssen die Spielenden knallhart produzieren, um zu gewinnen. Und die Umwelt? Ein bisschen Greenwashing und die Produktionskette läuft. Das Ganze auf einem Gebiet, das am Ende dreimal drei Kartenfelder groß sein wird. Zieht man die Startkarte ab, verbleiben acht Karten die ausgelegt werden können. Immer eine pro Runde. Das ist schon fast alles bei Terra Futura von Albi.

Wie läuft eine Partie Terra Futur ab?

Am Anfang war das Ziel. Heißt, zwei geheim gezogene Endwertungskarten zeigen jedem direkt, was für möglichst viele Punkte produziert werden sollte. Gleichzeitig werden im oberen Teil der Karten die Felder im 3x3-Raster angezeigt, die am Ende noch mal aktiv werden. Die beiden Wertungskarten dürfen sogar miteinander kombiniert werden. Sodass es möglich ist, aus beiden Karten sein Optimum aus Aktivierung der Felder und Punkten zu ziehen.

Spielsituation bei Terra Futura - Foto von Albi

Während des Spiels wird immer eine Karte aus zwei Kartenreihen ausgewählt. Eine Reihe bietet Rohstoffe, die andere Reihe lockt mit Produktionsstätten und damit auf zahlreiche Punkte. Es wird versucht mit Rohstoffen und Produktionsanlagen Güter zu produzieren. Es werden zwar nur acht Karten gelegt, aktiviert werden können die Karten aber öfter. Jedes Mal wenn eine neue Karte gelegt wird, wird auch die Spalte und Reihe, in welche diese Karte angelegt wurde, wieder rege. Was bei Grüblern gut ankommt.

Wer es drauf anlegt und mehr Waren und damit Punkte billig produziert, produziert eben schmutzig. Ein schwarzer (Schmutz-) Stein ist der Preis für mehr Waren. Er zeigt die Umweltverschmutzung an, die am Ende Minuspunkte bringt. Dieses Wechselspiel ist aber bei Keep Cool besser gelöst. Gewertet werden die Güter und Rohstoffe die im Vorrat liegen, gemäß einer Punktetabelle. Dazu noch die Extrapunkte von den Endwertungskarten und minus durch die Umweltverschmutzung. Wer danach die meisten Punkte hat, gewinnt.

Ist Terra Futura ein nachhaltig gutes Gesellschaftsspiel?

Terra Futura klingt gewaltig nach Nachhaltigkeit. Allerdings wird die Gegenwart gespielt und nicht die Zukunft. Was Angesicht der aktuellen Situation der Erde schade ist. Dem Spiel liegen Pappschachteln für die Spielsteine bei. Super Idee! Nur, warum dann noch jede Menge Zippbeutel beilegen, die man gar nicht benötigt?

Karten mit zu viel Schmutz werden inaktiv. Die Rohstoffe, die noch drauf liegen, können nicht verwendet werden. Das kann gesteuert werden und zur Not ist eben eine Karte (oder mehr) für einen Minuspunkt „verseucht“. Vorher werden die Rohstoffe aber noch verbraucht. Wenn es sich ergibt, darf jeder während des Spiels aber auch versuchen, die Karten zu dekontaminieren. Eine entsprechende Karte hilft dabei. Wichtig ist aber, den am Anfang gefassten Plan durchzuziehen und konzentriert die Karten passend zur geplanten Endaktivierung zu legen. Wenn es nicht passt - „Warum habe ich diese Karte nicht anders gelegt?“ -, muss sich niemand lange ärgern. Eine Partie dauert nur eine halbe Stunde.

Gesellschaftsspiel Terra Futura - Foto von Albi

Keine Frage, Terra Futura spielt sich gut und gerne. Es gibt sogar ein Nachwort, in dem der Verlag den Ablauf umwelttechnisch erklärt. Da ist schon mal ein Ansatz, was Brettspiele abseits des Ablaufs thematisch vermitteln können. Trotzdem: Es fehlt der richtig böse Biss, der einen zwingt die, Umweltverschmutzung im Spiel ganz und gar ernst zu nehmen. Einen Tritt von der Umwelt ans Schienbein der Akteure, wenn man es mal übertreibt. So hat man nicht nur das Gefühl, die Umweltverschmutzung im Griff zu haben, sondern nimmt es ohne schlechtes Gewissen zur Maximierung der Punkte sogar hin, die eigenen Landschaften zu zerstören. Nicht Terra Futura, sondern Terra Praesentis wäre demnach der richtige Spieletitel gewesen.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2-5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2021
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Spielsituation bei Terra Futura - Foto von Albi
Gesellschaftsspiel Terra Futura - Foto von Albi

Anzeige
kaufen Terra Futura kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive