Village ist Kennerspiel des Jahres 2012

Erste Auszeichnung für eggertspiele/Pegasus und das Autorenpaar Brand

ein spielerischer Artikel von Michael Weber - 09.07.2012
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Die Jury Spiel des Jahres hat heute, am 09. Juli 2012, in Berlin das Kennerspiel des Jahres 2012 gekürt. Nominiert waren K2 von Adam Kaluza (rebel.pl/Heidelberger Spieleverlag), Targi von Andreas Steiger (Kosmos) und Village von Inka Brand und Markus Brand (eggertspiele/Pegasus Spiele). Kennerspiel des Jahres 2012 ist Village.

Die Jury kommentierte schon zur Begründung der Nominierung: Village bildet auf bislang einmalige Weise in einem Brettspiel das typische Leben in einem Dorf ab. Vor allem die Einbettung des Themas Tod ist so innovativ wie ungewöhnlich: Die Figuren gehören unterschiedlichen Generationen an, werden geboren und sterben. Dank des logischen Zeitmechanismus gehört der natürliche Rhythmus des Lebens wie selbstverständlich zu diesem schlüssig und übersichtlich komponierten Spiel, das zudem einlädt, allerlei Strategien auszuprobieren.“

Verlag und Autoren haben erstmals die Auszeichnung zum Kennerspiel des Jahres entgegennehmen können. Der noch relativ junge Ableger des Spiel des Jahres ist ein Angebot an viel spielende Familien, die am Spieltisch neue Herausforderungen und eine noch größere Spieltiefe suchen, ohne jedoch an einem zu komplexen Regelwerk verzweifeln zu müssen. Diesem Anspruch wird Village als Kennerspiel des Jahres 2012 gerecht. Im Handel ist das Spiel durch einen anthrazitfarbenen Pöppelaufkleber mit dem Aufdruck Kennerspiel des Jahres 2012 gekennzeichnet

 

Quelle: 
Jury Spiel des Jahres/eigene Recherche
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren