Gesellschaftsspiele weiter im Trend

Fachgruppe Spiel legt Zahlen zur Umsatzentwicklung vor

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 14.10.2013
Fachrguppe Spiel von Fachgruppe Spiel
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Mit einem satten Umsatzplus von 5 Prozent kann die Fachgruppe Spiel für die ersten drei Quartale 2013 aufwarten. Diese Umsatzzahlen sind umso erstaunlicher, als das Segment der Spiele und Puzzles auch im Vergleich zu den Spielwaren um einen Prozentpunkt stärker wächst. Die Aussichten sieht die Fachgruppe zudem positiv, denn mit dem Kartenspiel Hanabi von Antoine Bauza (Abacusspiele) als Spiel des Jahres und dem Kinderspiel Der verzauberte Turm von Inka und Markus Brand (Drei Magier) liegen zwei Titel vor, die im Weihnachtsgeschäft punkten könnten. Auch die zu erwartenden Neuheiten der Spielemesse 2013 in Essen versprechen einige Verkaufsschlager. Die Fachgruppe betont, dass in den letzten Jahren das vierte Quartal stets das stärkste im Jahr war und daher ein guter Jahresabschluss zu erwarten sei.

Die Fachgruppe will 400 Millionen-Grenze knacken

Herrmann Hutter, Sprecher der Fachgruppe Spiel, erklärt zu den Zahlen: „Wir haben mit den diesjährigen Preisträgern des Deutschen Spielepreises und des Spiel des Jahres sowohl im Kinderspielbereich, wie auch bei den Familien- und Erwachsenenspielen äußerst vielversprechende Titel, die geeignet sind, die allgemeine Lust am Spiel noch einmal gehörig anzuregen. Ein starkes Weihnachtsgeschäft und ein erfolgreiches Exportgeschäft sind zu erwarten.“ Dabei schielt die Fachgruppe auf einen Gesamtumsatz von 400 Millionen Euro.

Umsatzentwicklung bei Gesellschaftsspielen und Puzzles ist uneinheitlich

Die Entwicklung ist jedoch uneinheitlich. Während die Kinderspiele mit einem Plus von 8 Prozent aus dem ersten drei Quartalen kommen, können die Familien- und Erwachsenenspiele erstmals wieder stärker zulegen. Die Familienspiele erreichten ein Umsatzplus von 10 Prozent, die Erwachsenenspiele sogar von 15 Prozent. Sorgenkind sind dieses Jahr die Sammelkartenspiele, die stark von TV-Serien und neuen Sets abhängig sind. Hier erzielten die Verlage in den ersten neun Monaten ein Minus von 11 Prozent.

Top-Spiele sind alte Bekannte

Zu den erfolgreichsten Gesellschaftsspielen gehörten 2013 bisher Titel wie Phase 10, Looping Louie, Die Siedler von Catan, Activity und Obstgarten. Für das letzte Quartal werden auch die Preisträger des Spiel des Jahres in der Hitliste erwartet. Die Fachgruppe Spiel ist eine Interessengemeinschaft, der die Spieleverlage Asmodee, Amigo, ASS, Clementoni, Goliath, Habermaaß, Hans im Glück, Hasbro (MB, Parker), Hutter Trade (Huch &friends), Jumbo, Kosmos (Klee), Mattel, Noris, Piatnik, Ravensburger, Schmidt-Spiele, Selecta, Winning Moves und der Zoch Verlag angehören.

Quelle: 
Fachgruppe Spiel