Queen Games

Erfolgreiche Spiele aus Troisdorf

Der deutsche Spieleverlag Queen Games, offizielle Bezeichnung Queen Games GmbH, ist in Troisdorf, Nordrhein-Westfalen ansässig. Als Geschäftsführer der Gesellschaft agiert der Gründer Rajive Gupta.

Rajive Gupta legte 1988 den Grundstein für den Brettspiele-Verlag und rief die Queen-Carroms-Spielwaren GmbH mit Sitz in Bonn ins Leben. Grundidee war die eigenständige Vermarktung des indischen Geschicklichkeitsspiels Carrom, verbunden mit einer Neuproduktion für den europäischen Markt. Der heutige Queen Games Spieleverlag startete 1992 und konzentrierte sich nun mehr auf Brettspiele mit breit gefächerten Spielthemen. Mit der Übernahme des Laurin-Verlages im Jahr 1993 wurde das Sortiment von Queen Games um Rollenspiele erweitert, darunter z.B. das Mittelerde-Rollenspiel und Rolemaster. Obwohl der Verlag noch relativ jung ist, konnte er schon begehrte Spiele-Auszeichnungen wie Spiel des Jahres oder den Deutschen Spiele Preis für zahlreiche Spiele einheimsen.

Queen Games konzentriert sich nach wie vor auf Brettspiele und deckt dabei eine große Palette an Themen ab. Der Verlag bietet Familienspiele, Kinderspiele, 2-Personen-Spiele, Strategiespiele. Geschichte und fremde Länder bestimmen dabei die Hauptthemen, aber auch Fußball oder Tierabenteuer kommen bei den jugendlichen Spielern gut an. Während Queen Games früher die Rollenspiele von Iron Crown als Lizenzspiele herausbrachte, so stehen heute Autorenspiele an erster Stelle. Unter den Spieleautoren bereits veröffentlichter Spiele finden sich z. B. Dirk Henn, Stefan Feld, Wolfgang Kramer, Rüdiger Dorn oder Wolfgang Pannig. Auch internationale Spieleautoren sind gerne mit von der Partie.

Queen Games organisiert sich gegen Kinderarbeit in Indien und setzt sich für die Schulbildung und Kinderrechte in diesem Land mit starken Projekten ein. Der Verlag arbeitet mit der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie zusammen.

Die Liste der Spiele von Queen Games ist lang. Zu den erfolgreichsten Spielen mit eigener Serie zählt Der Palast von Alhambra, das 2003 zum Spiel des Jahres gekürt wurde und den Deutschen Spiele Preis erhielt. Das Spiel Kingdom Builder konnte 2012 die Auszeichnung Spiel des Jahres verbuchen. Mit dem Deutschen Spiele Preis wurden ausgezeichnet: Expedition (1997), Showmanager (1997), Die Händler (1999), Dschunke (2002), Fresko (2010).
 

Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren