Screen Test

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Screen Test von Hasbro
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Gehört all den neuen DVD-Brettspielen die Zukunft? Sind es wirklich die Brettspiele der neuesten Generation? Genau dies versucht uns die Werbung auch bei diesem Spiel zu suggerieren. Und überhaupt, Brettspiel? Nun, bei Screen Test spielt man je nach Spielart sogar ganz ohne Brett und Figuren. Wie auch immer, die Fernbedienung des DVD-Players wird hier zum wichtigsten Utensil in der Spielrunde.

Entsprechend der Fragekategorie erscheint auf der Mattscheibe auf wirklich unterhaltsame Weise die zu lösende Aufgabe und Frage. So gibt es zum Beispiel allgemeine Fragen zu den ablaufenden Filmen. Es gilt zu wissen, wie eine gerade abgespielte und nun unterbrochene Filmszene weitergeht oder man muss ein zum Puzzle zerstückeltes Kinoplakat erkennen. So und auf ähnliche Weise geht das Spiel zugange. Es ist richtig spannend und man freut sich immer auf die jeweiligen Filmszenen, aus denen dann die Aufgaben und die Fragen gestellt werden. Dabei geht die Bedienung mittels Fernbedienung wirklich sehr leicht von der Hand und auch der Spielablauf geht flott von dannen. So gibt es kaum Wartezeiten zwischen den Fragen und den abgespielten Filmszenen.

Ungetrübter Spielspass? Leider nein! Bereits nach zirka 20 Minuten wiederholen sich die ersten Filmszenen und die zu lösenden Aufgaben. Dieser Zeitraum ist eindeutig viel zu kurz. Wo bleibt da die Motivation, das Spiel ein zweites Mal zu spielen? Kann man sich diesen Umstand noch mit den Kinderkrankheiten dieses neuen Spielsystem erklären, so ist die Auswahl der Fragen und der Aufgaben schon entschieden danebengegangen. Obwohl es drei verschiedene Schwierigkeitsgrade gibt, erscheint das Spiel den Spielern immer als viel zu schwierig. Ganz gleich welchen Schwierigkeitsgrad man auswählt, ein Unterschied ist dabei nicht wirklich festzustellen.

Dass das Filmmaterial ausschließlich aus dem MGM-Fundus kommt ist nicht weiter schlimm, dass sich die Filmszenen und Aufgaben aber ohne Ausnahme auf lauter uralte Schinken beziehen, muss wirklich nicht sein. Wer kennt heutzutage noch den genauen Wortlaut oder die nächste Szene in diesen längst vergessenen Filmen? All das Filmmaterial ist fünf bis zehn Jahre alt und noch älter, oft auch amerikanische Western aus den Sechzigern.

Trotz mehrerer Spielrunden, mit einer immer wieder unterschiedlichen Zusammensetzung, wurde das Spiel leider nie zu Ende gespielt. Aufgrund des hohen Schwierigkeitsgrads und den dadurch fast unlösbaren Aufgaben kommt man im Spiel nicht wirklich voran. So wandelt sich bereits nach kurzer Spieldauer die anfänglich noch positive Erwartung und Grundeinstellung recht häufig sehr schnell in ein unbefriedigendes Frusterlebnis. All diejenigen, die sich gut mit alten Filmen auskennen oder sich selbst als den wahren, alles wissenden "Kinohelden" sehen, könnten mit diesem neuen DVD-Spiel sicher eine Menge Spaß haben. Allen anderen sei vor dem Kauf ein Probespiel empfohlen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Jahrgang: 
2005
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Screen Test kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive