Claim Kingdoms

eine Spielerezension von Steffi Münzer - 23.03.2022
  Spiel kaufen kommentieren
Claim Kingdoms - Ausschnitt - Foto von Game Factory
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Nach Claim und dessen Nachfolger gibt es ein großes Wiedersehen mit Kobolden, Untoten, Rittern uvm. Das Zwei-Personen-Spiel Claim Kingdoms von Scott Almes erschien 2021 in einer neuen Game Factory Version. Es ist kein Karten-Stichspiel wie das Original, jedoch sammeln wir immer noch die Gunst der besten Fraktionen um unser Königreich zu festigen. Auf in den Kampf!

Wie wird Claim Kingdoms gespielt?

Von den zehn möglichen Fraktionen werden sieben für eine Runde genutzt. Drei Karten liegen zum Nachziehen offen aus, eine Startkarte liegt in der Mitte, die restlichen Karten sind der verdeckte Nachziehstapel. Jeder Spieler erhält zwei Handkarten, 16 Spielfiguren und eine Fraktionsübersicht mit den Kurzbeschreibungen der Fraktionen.

Claim Kingdoms - Material - Foto von Steffi Münzer

Der aktive Spieler legt eine Handkarte an die ausliegenden Karten an, platziert seine Spielfigur darauf und kann die Spezialfähigkeit der Karte nutzen. Wenn er dadurch Punkte erhält, werden diese auf der Wertungstafel vermerkt. Dann zieht er eine offene oder verdeckte Karte nach. Der Gegner ist nun am Zug. Die Partie endet, wenn ein Spieler keine Spielfiguren mehr im Vorrat hat oder alle Karten angelegt wurden.

Wer nun mehr Spielfiguren auf einer Fraktion stehen hat, gewinnt diese und erhält deren Punkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Fraktionen

Die einzelnen Besonderheiten der Fraktionen müssen hier gar nicht lang und breit erklärt werden. Einige Fraktionen erzielen sofortige Punkte, andere Fraktionen schwächen den Gegner, andere erhöhen den eigenen Vorteil. Hier nur einige Beispiele:

  • Wird ein Zwerg ausgespielt, erhält der Spieler einen Punkt pro Zwerg in dieser Reihe.
  • Der Ritter kann bis zu zwei gegnerische Figuren entfernen.
  • Mit dem Seher können die eigenen Handkarten besser zusammengestellt werden.
  • Der Doppelgänger imitiert eine benachbarte Karte.

Oberflächliches

Claim Kingdoms - Spielszene - Foto von Steffi Münzer

Das Material ist ordentlich. Ich schreibe hier stets von Karten, eigentlich handelt es sich um stabile Pappkarton-Platten, die auch den gröbsten Spieler überleben. Auch die anderen Elemente sind hochwertig. Der Spielkarton hätte auch halb so klein sein können, drücken wir hier dem Marketing zuliebe ein Auge zu.

Ich möchte ein Lob aussprechen für die Beschreibung und Gestaltung der Spielregeln. Alles ist übersichtlich und verständlich, nach dem ersten Lesen war alles klar. Und auch wenn ich Sorge hatte, dass ich die Spezialfähigkeiten der einzelnen Fraktionen immer wieder nachlesen müsste – mit der kleinen Fraktionsübersichtskarte ist das gar nicht nötig. Und schon nach den ersten Runden kennt man die Eigenschaften und findet seine Lieblingsfraktionen (Zwerge!).

Und apropos Gestaltung: Wer Claim schon kennt, der wird auch die einzelnen Fraktionen wiedererkennen, die tollen Illustrationen stammen von Mihajlo Dimitrievski. Auch die kleinen Erklär-Icons sind ideal für einen schnellen Spieleinstieg.

Fazit: Wie gut ist Claim Kingdoms?

Die Runden haben mit 20 bis 30 Minuten eine gute Länge. Durch die Auswahl von sieben aus zehn Fraktionen entstehen viele Variationsmöglichkeiten und garantieren einen hohen Wiederspielwert. Mathematisch bewanderte Menschen dürfen mir gerne die genaue Anzahl in die Kommentare schreiben.

Wie schon beim Vorgänger, gliedert sich das Spiel in zwei Phasen: Sammele deine Mitstreiter und schaue dann, ob sie dir zu ausreichend Punkten verhelfen. Erst ganz am Ende wird der Gewinner klar und das hält es spannend.

Claim Kingdoms - Schachtel - Foto von Game Factory

Die Empfehlung ab 10 Jahren finde ich in angemessen, es ist auch für Gelegenheitsspieler geeignet. Der kleine Glücksfaktor beim Nachziehen ist genau im richtigen Verhältnis zum strategischen Anteil. Durch das Ausspielen bestimmter Fraktionen kann Pech beim Ziehen auch wieder ausgeglichen werden. Es ist ein ideales Zwei-Personen-Spiel doch fühlt es sich manchmal ein bisschen größer an, wenn man seine Fraktionen (Zwerge!) um sich versammelt.

Machen wir es kurz: Claim Kingdoms liegt nun bei meinen Lieblingsspielen.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2021
Spielkategorisierung
Fotos
Claim Kingdoms - Material - Foto von Steffi Münzer
Claim Kingdoms - Spielszene - Foto von Steffi Münzer
Claim Kingdoms - Schachtel - Foto von Game Factory

Anzeige
kaufen Claim Kingdoms kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive