Monopoly: Schokoladen-Ausgabe

ein Spiele-Artikel von Roland G. Hülsmann - 07.04.2014
Monopoly Schokoladen-Ausgabe  - Foto von Roland G. Hülsmann
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Spielmaterial: Spielplan, 1 Würfel, 6 Spielfiguren (Schokolade), 12 Häuser und 6 Hotels (Schokolade), 10 Gemeinschaftskarten, 10 Ereigniskarten, 12 Besitzrechtskarten, 1 Satz Spielgeld (10 x 10.000 DM, 30 x 2.000 DM, 10 x 1.000 DM, 10 x 500 DM, 20 x 100 DM), Spielanleitung

Kommentar: Das süßeste Monopoly! Es handelzt sich um eine abgespeckte und damit verkürzte Version. Der Spielplan ist deutlich kleiner und gewürfelt wird nur mit einem Würfel. Außerdem kommt eine der im Originalspiel vorhandenen Varianten zur Spielverkürzung zum Einsatz: Ein großer Teil der Besitzrechtskarten wird verdeckt verteilt, sodaß es gleich mit dem Grundstück-Handel losgeht. Es gibt vier Straßenzüge zu je zwei Karten, zwei Bahnhöfe, Elektrizitäts- und Wasserwerk. Hierdurch ist das Spiel erstaunlich kurz, ohne daß auf wesentliche Spielelemente verzichtet wurde.

Eine Ergänzung der Regel habe ich noch nicht erwähnt: Der letzte Spieler, der übrig bleibt gewinnt und verzehrt die Schokolade, die noch in der Bank übrig ist. Vor dem nächsten Spiel müssen dann ggf. Spielfiguren, Häuser und Hotels nachgekauft werden. Ich denke, es lohnt sich, die Spielfiguren durch normale Pöppel und die Häuser durch haltbarere Exemplare zu ersetzen und damit ein eher kurzweiliges Monopoly für das Spiel zwischendurch zur Hand zu haben. Wir spielen Monopoly übrigens immer so, daß das Spiel mit dem ersten Bankrott eines Spielers endet. Dann schafft man diese Variante sogar unter 30 Minuten. Natürlich spricht auch nichts dagegen, auf das Verteilen der Besitzrechtskarten vor dem Spiel zu verzichten. Kurz: Eine preiswerte und schnelle Monopoly-Variante, die auch ohne Shokolade ihre Daseinsberechtigung hätte.

Spieleinfo