Ich bin wieder da

Es gibt wieder Rezensionen von mir

ein Spiele-Artikel von Michael Weber - 24.12.2021
Reich-der-Spiele-Pimpf
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Ich bin wieder da! Jetzt werden einige sagen: „Der war doch gar nicht weg?“ Doch. Ich habe seit etwas mehr als 2,5 Jahren keine Rezension mehr für Reich der Spiele verfasst. Der Grund: eine PR-Tätigkeit für einige Kunden der Spielebranche. Das ändert sich nun wieder. In den nächsten Tagen steige ich wieder ganz langsam in das Rezensieren ein. Warum?

Transparenz bleibt Gebot

Reich der Spiele hat immer versucht, größtmögliche Transparenz zu zeigen. Alle sind angewiesen, ihre Funktionen innerhalb der Spielebranche und -szene offenzulegen. Vermutlich sind wir an der einen oder anderen Stelle nicht perfekt. Aber wir probieren es, unseren Teil beizutragen und besonders kritikwürdige Dopplungen wie eben Rezensionen und meine PR-Tätigkeit zu kommunizieren und daraus Schlüsse für unsere Arbeit zu ziehen. Das war so, das ist so und das bleibt so.

Spiele-PR: Es war eine schöne Zeit

Als ich 2019 im Rahmen meiner journalistischen Arbeit neue Kunden aus der Spielebranche gewinnen konnte, begann eine für mich äußerst interessante Zeit. Ich baute einen Presseverteiler auf, bekam unter anderem das Kennerspiel des Jahres 2019 (Flügelschlag) aus Vertriebssicht, eine Erweiterung des Spiel des Jahres 2020 (Pictures XL Fotos) und den österreichischen Spiele-Hit für Experten 2020 (Airship City) aus Verlagssicht, einige Nominierungen und Empfehlungen sowie viele weitere spannende Themen auf den Tisch. Ich lernte trotz meiner Erfahrung aus inzwischen mehr als 20 Jahren Spieleszene viele neue Facetten der Branche kennen. Das war spannend, interessant und hat mein Verständnis für Zusammenhänge noch einmal geschärft. Ganz nebenbei hat es großen Spaß gemacht.

Darum eine Rückkehr

Es gibt aber zwei Punkte, die mich dazu bewogen haben, diese Tätigkeit ruhen zu lassen. Zum einen bin ich so etwas wie Berufskritiker. Die Funktion als Inhaber einer PR-Agentur bedeutet auch, ein Mindestmaß an Neutralität und das Verkneifen von bösen Kommentaren, kritischen Äußerungen und vielem mehr. Das liegt mir nicht so, wie der eine oder die andere wissen dürfte. Ich bin kritisch, lege gern den Finger in die Wunde und „motze“ auch mal sachlich begründet, aber laut, wenn es erforderlich ist. Ich habe mehr und mehr gemerkt, dass der „Kritiker“ mehr meinem Wesen entspricht als der PR-Mensch.

Zum anderen hatte ich mich bis auf wenige Themen bei Reich der Spiele zurückgezogen. Es ist letztlich aber eine Webseite, die unter meiner Regie steht. Das meint in diesem Sinne die inhaltliche und technische Entwicklung. Hier ist einiges liegengeblieben. Es ist für mich an der Zeit, wieder in die Hände zu spucken und mich wieder intensiver um „mein“ Projekt zu kümmern.

Es bleibt wie immer: Einfach spielen!

Aus diesen Gründen habe ich mit einem weinenden Auge (und durchaus mit etwas gespürter Enttäuschung bei meinen Kunden) meine PR-Tätigkeit eingestellt und kehre auch als Rezensent an die Wirkungsstätte zurück, die ein wichtiger Teil meines Lebens ist: Reich der Spiele.

Ihr dürft also erwarten, dass ich zukünftig wieder etwas mehr rezensiere, aber auch an der einen oder anderen Stelle deutlich und kritisch meine Meinung veröffentlichen werde. Und das ist gut so. Bei uns ändert sich dadurch allerdings gar nicht so viel. Denn auch während meiner Rezensions-Auszeit hat unser Team kritisch berichtet und heiße Themen angepackt. Einfach, kritisch, klar – so ist unser Selbstverständnis. Und weiter mit einem Schwerpunkt auf die Leserschaft, die sich eher als Einsteiger versteht. In dem Sinne bleibt auch eine mehrdeutige Aussage bestehen, die für Reich der Spiele gelten soll und hoffentlich gilt: Einfach spielen!

Kommentare

Anzeige

Werbung: Dominion Welt

Anzeige

Werbung Neoville von HCM Kinzel