3x8

eine Spielerezension von Markus Nussbaum - 15.08.2019
  Spiel kaufen kommentieren
3x8 - Ausschnitt - Foto von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Schier unerschöpflich ist die Masse an Kartenspielen, die im Laufe eines Jahres auf den Markt kommen. Bei nicht wenigen davon dreht sich alles um Zahlenkarten und die Möglichkeit, diese auf- oder absteigend ablegen zu müssen. Prominente Vertreter dieses Typs sind The Game und The Mind, wobei bei diesen Spielen die Kooperation ein wichtiger Bestandteil der Spielmechanik ist.

Bei 3x8 von Christian Fiore und Knut Happel (Amigo Spiele) ist ebenfalls das Ablegen von Karten das Thema, allerdings nur aufsteigend und dies aber zusätzlich mit Gemeinheiten versehen, um den Mitspielern das Leben schwer zu machen. Von Kooperation kann also hier keine Rede sein. Das Spielziel ist denkbar einfach: Als Erster drei Reihen mit je acht Karten vor sich ausliegen haben.

3x8 - Material - Foto von Amigo Spiele

So funktioniert das Kartenspiel 3x8

Dazu muss man eine oder mehrere Karten aufsteigend ausspielen. Legt man mehrere Karten aus, müssen diese die gleiche Farbe haben und alle in die gleiche Reihe gelegt werden.  Wenn man angelegt hat, darf man noch zusätzlich aus dieser Reihe beliebig viele Karten vom Ende beginnend verschieben. Das heißt, entweder an eine andere Reihe passend aufsteigend anlegen oder eine neue Reihe beginnen. Bis zu vier Reihen darf man so vor sich in der Auslage bilden.

Am Ende des Zuges werden so viele Karten nachgezogen, wie ausgespielt wurden. Man hat die Wahl zwischen drei Karten, die offen für alle in der allgemeinen Kartenauslage liegen oder den blinden Zug vom Nachziehstapel. Statt Karten abzulegen, kann man auch den Zug nutzen, um seine Kartenhand zu erhöhen und damit bessere Ablagemöglichkeiten auf die Hand zu bekommen. Leider muss man aber die drei Karten aus der Auslage dazu erst mal abräumen und neue auslegen, zwischen denen und dem Nachziehstapel man dann wählen kann. Sehnsüchtig benötigte Karten können auf diese Weise also nicht in die eigene Kartenhand wandern, was eine Gemeinheit des Spiels ist. Noch gemeiner ist die dritte Zugmöglichkeit, allerdings nur für die gegnerischen Spieler. Man kann – falls man sie auf der Hand hat – Blockerkarten an gegnerische Zahlenreihen anlegen. Diese müssen farblich passen und verhindern die Ablage von zwei bis drei der nächsthöheren Zehnergruppen.  Als Belohnung für die eigene Gemeinheit darf man sich dann zwei Karten nachziehen.

Lohnt sich das Kartenspiel 3x8?

Kartenspiel 3x8 - Foto von Amigo SpieleDas sind auch schon alle Möglichkeiten für einen Zug und man ist erstaunt, wie schwer es ist, eine sinnvoll aufsteigende Reihe zu bilden. Hinzu kommen die gemeinen Mitspieler, die einem Reihen blockieren oder für die eigene Kartenreihe günstige Karten vor der Nase wegschnappen. Frustrierend ist auch, wenn Karten, die wunderbar in die eigene Reihe gepasst hätten, erst dann auftauchen, wenn man schon riesige Zahlensprünge in seiner Reihe legen musste. Das Verschieben ist eine gute taktische Möglichkeit, schnell auf seine acht Zielkarten zu kommen. Dann dreht man die niedrigste Karte um, die restlichen kommen auf die Ablage und man hat seine erste Reihe geschafft. Bei drei vollendeten Reihen, endet das Spiel sofort. 3x8 macht Spaß, am meisten in der Vollbesetzung. Der Einstieg ins Kartenspiel ist einfach und es ist kurzweilig, auch weil man hier mal seine gemeine Ader ausleben darf.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
3x8 - Material - Foto von Amigo Spiele
Kartenspiel 3x8 - Foto von Amigo Spiele
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen 3x8 kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive