Die Wilden Fussball-Kerle - Der Wilde Wissens-Trumpf

eine Spielerezension von Ingo Krüger - 04.10.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Die Wilden Fußballkerle - Der wilde Wissens-Trumpf von Amigo Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Eins vorweg: Wer nicht mit dem Universum der "Wilden Kerle" vertraut ist, der lasse lieber die Finger von diesem Spiel. Eine Frage wie "In was fährt Raban stets mit seinem Fahrrad hinein?" lässt den Unwissenden lediglich mit der Stirn runzeln. Allen, die jetzt immer noch erwartungsvoll weiterlesen, sei gesagt: Zuerst Quartett spielen, dann eine Frage beantworten oder mit einem Finger einen Spielstein schnippen. Dann erhält der Sieger dieser Spielrunde eine Trumpfkarte. Das geht immer so weiter bis die Karte mit dem Aufdruck "Spielende" erscheint. Wer die meisten Trumpfkarten besitzt, hat das Spiel gewonnen.

Zu den einzelnen Spielmechanismen: Wer erinnert sich nicht gern an seine Schulzeit, in der in den Pausen oder im Schulbus Quartett gespielt wurde? Ob Autos ("220 km/h. Stich!"), Flugzeuge oder Motorräder, immer ging es darum, sich mit den besten Werten nach und nach alle Spielkarten anzueignen. Bei dem Wilden Wissens-Trumpf messen sich die Kontrahenten zum Beispiel in Technik, Apfelsaftschorlenmegaschluck oder Gemeinheit. Letzteres besitzen selbstverständlich nur die "Unbesiegbaren Sieger", die ewigen Konkurrenten der "Wilden Kerle".

Nach dem Wertevergleich geht die Karte mit dem höheren Wert aber noch nicht in den Besitz eines Spielers über. Der Unterlegene stellt dem Sieger eine Frage aus der bunten Welt der "Wilden Kerle". Wird diese Frage korrekt beantwortet, erhält der siegreiche Spieler endgültig die Karte. Falls auf einer Karte keine Frage abgedruckt sein sollte, so wird mit einem Finger ein Spielstein auf eine Torwand oder ein Pass möglichst milimetergenau ins Ziel geschnippt. Auch hier wechselt anschließend immer eine Karte den Besitzer.

Wer sich für die "Wilden Kerle" begeistert, der könnte sich auch mit diesem Spiel anfreunden. Für alle anderen gilt, sich über die "Wilden Kerle" zu informieren oder auf andere Spiele auszuweichen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel