Whatzizz?

eine Spielerezension von Alice Riemer - 28.07.2010
  Spiel kaufen kommentieren
whatzizz von Beleduc
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Ist es wohl der Dirigent oder doch eher der Schreibtischstuhl, der sich da spiegelt? Bei dem Lernspiel Whatzizz geht es darum, mit Hilfe eines Spiegelelements, ein nur zum Teil sichtbares Motiv zu erkennen und richtig zu benennen. Das Spiegelelement ist in vier Teile aufgeteilt. Eine Motivkarte wird so auf das Element gelegt, dass das Motiv nur über den Spiegel zu erkennen ist. Jeder Spieler kann etwa ein Viertel von dem Motiv erkennen. Die Spieler haben die Möglichkeit, einen Tipp abzugeben oder zu passen und somit eine Vierteldrehung der Karte einzuleiten, um einen weiteren Teil des Motivs erkennen zu können. Jeder Spieler darf nur einmal einen Tipp abgeben. Der Spieler, der das Motiv als Erster richtig erkannt hat, erhält die Karte. Gewinner dieses Spiels ist der Spieler, der die zuvor vereinbarte Kartenzahl  als Erster erreicht hat.

Empfehlenswert ist es, bevor das Spiel zum ersten Mal gespielt wird, alle Motive gemeinsam mit den Mitspielern durchzugehen und diese zu benennen. Als Hilfestellung sind in der Spielanleitung alle Motive auf einer Doppelseite abgebildet, die während des Spiels offen auf den Tisch abgelegt werden kann. Aufgrund der großen Vielfalt der Motivkarten, kann das Spiel mit einer reduzierten Kartenanzahl mehrmals gespielt werden, ohne dass es langweilig wird. Die Spielregeln sind recht einfach gehalten, sodass auch jüngere Spieler wenig Schwierigkeiten haben, diese schnell zu begreifen. Es bedarf allerdings ein wenig Übung und Geschick, den Spielinhalt so in den Karton zu verstauen, dass der Deckel vollständig schließt.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Fotos
whatzizz von Beleduc
Mehr zum Spiel