Monstersuppe

eine Spielerezension von Marina Roemer - 14.09.2022
  Spiel kaufen kommentieren
Monstersuppe - Ausschnitt - Foto von Schmidt Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Das Kinderspiel Monstersuppe stammt von Asger Harding Granerud und Daniel Skjold Pedersen. Es ist bei Schmidt Spiele erschienen. Die köstliche frische Monstersuppe kommt bei den kleinen Monstern gut an. In ihre leckere Bouillon werfen sie ganz besondere Zutaten.

So läuft eine Partie ab

Eine Partie geht über vier Runden, jede Runde nach dem gleichen Spielprinzip, bis auf ein paar Kleinigkeiten:

  • In der 1. Runde wird genau eine passende Zutat gesucht.
  • In der 2. Runde fühlen die Spieler nach zwei passenden Zutaten.
  • In der 3. Runde versuchen die Spieler, drei passende Zutaten zu ertasten.
  • In der 4. und letzten Runde müssen es dann vier passende Zutaten sein.

Ein Spieler deckt eine neue Rezeptkarte auf und legt sie für alle sichtbar ab. In der ersten Runde liegt eine Rezeptkarte in der Mitte, in der zweiten dann drei … Dann wird nach den Zutaten gesucht, die auf der Rezeptkarte abgebildet sind und zwar in einem Fühlbeutel.

Es spielen immer alle gleichzeitig. Jeder Mitspieler hat einen Fühlbeutel, in dem er die passenden Zutaten sucht. Nach dem Startsignal, suchen also dann alle gleichzeitig die passenden Zutaten. Hat ein Spieler eine richtige Zutat erfühlt, wirft er sie in die Suppenschüssel. Falls er sich vertan hat und die Zutat nicht richtig ist, kommt sie sofort wieder zurück in den Beutel.

Wer zuerst die passenden Zutaten dieser Runde gefunden hat, ruft laut „Monstersuppe“. Alle andere müssen sofort aufhören zu suchen. Jeder Mitspieler erhält dann für jede richtige Zutat in der eigenen Suppenschüssel einen Schleimwürfel. Diese kommen in die Suppenschüssel, sie verbessern den Geschmack der Suppe. Im Anschluss wird der gesamte Inhalt der Suppenschüssel in den eigenen Fühlbeutel entleert.

Dann beginnt die nächste Runde mit einem neuen Rezept. Die neue Rezeptkarte wird neben die erste gelegt. Nach der vierten Runde ist das Spiel vorbei. Alle Spieler leeren ihren gesamten Inhalt ihres Fühlbeutels in ihre Suppenschüssel. Wer dann die meisten Schleimwürfel in seiner Suppe hat, gewinnt das Spiel.

Spielvarianten

Monstersuppe bietet einige Kleine Varianten. Diese verändern den Ablauf etwas:

  • Die Spezialzutat:  Hier wird nach den Grundregel gespielt, doch zusätzlich deckt man noch eine Spezialzutat auf. Wer diese gefunden hat, stellt sein Monster auf diese Karte und wirf die Zutat in seine Suppenschüssel. Für die gefundene Spezialzutat, gibt es einen extra Schleimwürfel. 
  • Achtet auf die Reihenfolge: Hierbei müssen die Zutaten genau in der richtigen Reihenfolge erfühlt und in die Suppe geworfen werde. Die Reihenfolge wird durch die Rezeptkaten vorgegeben.
  • Kleines Monster Handicap: Hierbei fühlen die Spieler in jeder Runde entweder mit der linken oder der rechten Hand. Je nachdem ob sie Links oder Rechtshänder sind. Zum Beispiel in Runde 1 und 2 mit der rechten Hand und Runde 3 und 4 mit der linken Hand oder umgekehrt. 

Macht das Kinderspiel Monstersuppe Spaß?

Monstersuppe - Schachtel - Foto von Schmidt Spiele

Monstersuppe ist ein tolles und unterhaltsames Spiel für Kinder. Es geht um Konzentration und Schnelligkeit. Jeder Spieler versucht, möglichst schnell die passenden Zutat in seinem Fühl Beutel zu ertasten. Das Spielmaterial ist ansprechend gestaltet und motiviert zum Spielen. Auch nach mehreren Runden wurde es nicht langweilig. Nicht zuletzt auch durch die Varianten.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2022
Spielkategorisierung
Fotos
Monstersuppe - Schachtel - Foto von Schmidt Spiele

Anzeige
kaufen Monstersuppe kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive