Witchstone

eine Spielerezension von Jörn Frenzel - 14.10.2022
  Spiel kaufen kommentieren
Brettspiel Witchstone - Ausschnitt - Foto von HUCH
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Alle 100 Jahre versammeln sich Hexen und Zauberer - so fangen viele Märchen an und auch Witchstone von Reiner Knizia und Martino Chiacchiera (Huch) hat etwas märchenhaftes an sich. Tolle Aufmachung, tolle Atmossphäre und nicht umsonst kam Witchstone auf die Kennerspielliste des Jahres 2022. Denn alleine die Anleitung zeigt uns, das es sich um ein komplexes Spiel handelt, denn es gilt viel zu beachten und ohne Aufwand ist das nicht einfach zu meistern. Aber Zauberer und Hexen haben es ja auch nicht einfach den Titel Meister/-in des Hexensteins zu erringen und am Ende kann es nur einen geben. Sollten es doch zwei siegreiche Hexen am Ende sein, gewinnt der, der am Zaubertstab mehr Fortschritte erreicht hat. Was heißt das nun? Wie gesagt - viel Aufwand!

Der Spielablauf von Witchstone, dem Brettspiel für Spielerfahrene

Witchstone - Material - Foto von HUCH

Wir haben einen Spielplan mit einer Kristallkugel und hellen Verbindungen, die Orte verbinden, darauf abgebildet. Wir finden zusätzlichauf dem Plan, ein Pentagramm mit Sonderhexplättchen, ein Schriftrollenregal mit entsprechenden Schriftrollen, ein Phiolenregal und  ein Zauberstab mit verschiedenen Bonusfeldern. Jeder Mitspieler bekommt einen Zauberkessel mit einem Sichtschirm, 15 Hexplättchen, 12 Hexen und Zauberer, 20 Energieeinheiten für die Wege der Kristallkugel und 3 Zählsteine. 6 farbige Kristalle und  einen schwarzen Kristall, als Hindernisse in unserem Kessel. 5 unser Hexplättchen, die verschiedene Symbole zeigen, legen wir offen vor uns hin, der Rest ist der Nachziehstapel. Wenn davon jeder Mitspieler nur noch 4 Plättchen vor sich zu liegen hat, endet die Partie.

Viele Aktionsmöglichkeiten während des Zuges

Brettspiel Witchstone - Hexenkreis - Foto von Jörn Frenzel

Und nun haben wir die Auswahl zwischen 6 Aktionen um überall Punkte zu sammeln. Dafür nehmen wir eines unser Hexplättchen und legen es in unseren Kessel. Auf dem Plättchen sind 2 Symbole zu sehen und jenachdem wieviele Symbole einer Art nach dem Anlegen zusammenhängend daliegen, soviel Aktionen haben wir davon. Wir versuchen also, große zusammenhängende Gruppen der Symbole zu legen und dabei die im Kessel liegende Kristalle aus eben diesem Topf zu entfernen. Denn das gibt uns auch Zusatzaktionen. Energieaktionen lassen uns Wege auf der Kristallkugel mit den Energieeinheiten legen und je länger die fertigen Verbindungen um so mehr Punkte erhalten wir.

Hexenaktionen lässt uns Hexen an unserem Turm auf die Kristallkugel legen oder sie auf unseren Energiewegen zu bestimmten Felder der Kristallkugel bewegen. Sollten wir dabei Chips erreichen, die zu Beginn der Partie auf die Felder gelegt wurden, sind das weitere Zusatzaktionen. Aber natürlich bringen neu besetzte Felder Siegpunkte.

Brettspiel Witchstone - Detail Spielszene - Foto von Jörn Frenzel

Pentagrammaktionen lassen uns im Pentagramm auf Feldern laufen, die uns Siegpunkte und wieder Zusatzaktionen bringen. Diese könen dauerhaft oder einmalig sein, jenachdem, wie wir sie anwenden.

Kristallaktionen lassen uns die Kristalle in unserem Kessel herausbewegen, denn Sie blockieren unsere Aktionshexplättchen. Nehmen wir sie einfach so heraus, kostet uns das Siegpunkte. Also schnell ab zum Rand des Kessels damit und weitere Aktionen freischalten. Zauberstabaktionen lassen uns auf dem Zauberstab vorranschreiten und weitere Aktionen sowie Siegpunkte freischalten. Schriftrollenaktionen geben uns Verstärkungszauber oder Prophezeiungen. Beides natürlich Siegpunkte, entweder einmal oder je nach erfüllten Bedingungen. Es gibt noch viele kleine Feinheiten in den einzelnen Bereichen, doch der grobe Ablauf ist so umrissen.

Brettspiel Witchstone - Material im Detail - Foto von Jörn Frenzel

Punktekaskade! Macht das Brettspiel Witchstone Spaß?

Es ist eine irre  Punktekaskade die hier stattfindet, ein durchaus interessantes und abwechslungsreiches Spiel. Jede Partie verläuft anders und so richtg ist keine Siegstrategie auszumachen. Alles ist wichtig und alles zum richtigen Zeitpunkt einzusetzen, bringt uns eine Menge an Siegpunkten. Abgerechnet wird dann Dank der Schriftrollen zum Schluss.

Das Spiel kann in seinem Verlauf zu vielen Kettenreaktionen führen und eben auch mal dazu, dass man etwas vergisst. Also höchste Konzentration ist bei dieser Hexen-/Punktejagd gefragt, um nicht ein wichtiges Detail im Spiel zu vergessen.

Witchstone ist hervorragend gestaltet und jedesmal spannend, da es auch immer anders verläuft. Für mich fällt es schon leicht in den Bereich der Expertenspiele, denn die Anleitung verlangt einem alles ab.

Witchstone - Spieleschachtel - Foto von HUCH

Das Spiel erfindet nichts wesentlich neues, aber wie die Aktionen aufgebaut sind, ist im wahrsten Sinne des Wortes aufregend. Man versucht, das Beste aus den vorhandenen Aktionen herauszuholen, Vielleicht geht eben auch noch ein bisschen mehr. Was Zauberer und Hexen alles tun mussten, um die besten Rezepte aus ihrem Kessel zu brauen, ist fazinierend. Genau wie Witchstone - ein Spiel das ich immer wieder spielen könnte um eben noch ein besseres Rezept zu finden. Ein fesselndes Spiel für einen spannenden Abend in gehobener Ebene. Probiert es aus.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
12
Spieldauer (Minuten): 
90
Jahrgang: 
2021
Spielkategorisierung
Fotos
Witchstone - Material - Foto von HUCH
Witchstone - Spieleschachtel - Foto von HUCH
Brettspiel Witchstone - Material im Detail - Foto von Jörn Frenzel
Brettspiel Witchstone - Hexenkreis - Foto von Jörn Frenzel
Brettspiel Witchstone - Detail Spielszene - Foto von Jörn Frenzel

Anzeige
kaufen Witchstone kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

kommentar zum Anfang der Rezension