Im Tal der Drachen

eine Spielerezension von Thorsten Herrmann - 13.02.2015
  Spiel kaufen kommentieren
Im Tal der Drachen - Kinderspiel - Foto von Queen Games
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Die Drachenkinder würden soooo gerne Drachenball spielen. Doch das gefällt dem Magier Razandar ganz und gar nicht. Kannst du die Drachenkinder mit einem Zauber zurück in das Tal der Drachen zaubern? Im Tal der Drachen ist ein familientaugliches Kinderspiel um Drachen und Zauberer für 2-4 Spieler ab 6 Jahren von Johannes Berger und Julien Gupta aus dem Hause Queen Games.

Wie wird Im Tal der Drachen gespielt?

Das Tal der Drachen wird im Schachtelinneren aufgebaut. Dazu werden ein paar Bäume zusammen- und in die vorgesehenen Löcher gesteckt. Der Zaubererturm, von dem wir in das Tal der Drachen fliegen müssen, wird ebenfalls aus fünf Teilen zusammengebaut. Nun die Drachen in den Beutel gestopft, die Zauberstäbe gezückt und die Würfel bereitgelegt. Die farbigen Drachenkarten werden an die Mitspieler verteilt und Der Magier Razandar auf den Weg zum Turm gestellt.

Um zaubern zu dürfen, muss man zuerst einmal würfeln. Zeigt der weiße Würfel einen Drachen, muss ein Drachen aus dem Beutel gezogen werden. Beide Spieler, die die entsprechend farbliche Karte besitzen, versuchen nun, den Drachen vom Turm des Magiers in das Tal der Drachen zu zaubern. Gezaubert wird, indem die Spieler den Drachen zwischen den Zauberstäben einklemmen (einer von jeder Seite) und gemeinschaftlich den Flug zum Tal bewältigen. Dies erfordert sehr viel Geschick und Koordination.

Kommt der Drache unbeschadet im Tal an, so werden die Drachenkarten aus dem Spiel genommen und der Drache bleibt im Tal. Fällt er hingegen herunter, wird er wieder in den Beutel verbannt, die Karten wandern einen Spieler weiter und der Magier wird ein Feld näher an den Turm gestellt. Würfelt man mit dem weißen würfel einen Lavaball, klemmt man diesen nun zusammen mit dem Drachen zwischen die Zauberstäbe und erschwert damit den Zauber. Wird ein Zauberer bzw. eine Sonne gewürfelt, so geht der Magier ein Feld vor bzw. zurück. Gewonnen hat man, wenn alle Drachen im Tal angekommen sind, bevor der Magier den Turm erreicht.

Wie gut ist Im Tal der Drachen von Queen Game?

Im Tal der Drachen ist recht knifflig. Die Drachen richtig zwischen den Stäben einzuklemmen erfordert Geduld und ein bisschen Übung. Deswegen ist Im Tal der Drachen auch kein Spiel, das ohne die Erwachsenen gespielt werden sollte. Ich würde es eher in die Kategorie Familienspiel einstufen wollen.

Anfangs haben wir mit kleinem Abstand von Turm und Tal gespielt und diesen dann erweitert. Hat man den Kniff dann einmal raus, so kann das Spiel noch durch Zauberkarten erschwert werden. Hierbei git es folgende Varianten:

  • Zauberstab mit falscher Hand benutzen,
  • Zauberstab mit beiden Händen halten,
  • Zauberstab mit 2 Fingern halten,
  • beide Spieler müssen ein Auge zuhalten,
  • ein Spieler muss ein Auge zuhalten und der andere muss Anweisungen geben.

Auch liegen dem Spiel verschieden dicke Zauberstäbe bei, und so hat man auch als Erwachsener Spaß an dem Spiel.

Wir haben viel Spaß mit dem Spiel gehabt und wenn es mal nicht funktioniert hat, dann packte uns der Ehrgeiz, denn "Das muss doch zu schaffen sein". Im Tal der Drachen ist ein wirklich schönes Spiel, das die Konzentration, das Miteinander sowie die Fähigkeit des Verlierens schult.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6-
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2014
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel