Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Das Spiel

eine Spielerezension von Riemi - 17.09.2019
  Spiel kaufen kommentieren
Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Das Spiel - Ausschnitt - Foto von Kosmos
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Jeder würde es so machen. Du hast einen stinkenden Haufen Pupu auf dem Kopf und beschwerst dich damit in deiner Nachbarschaft. Kinder lieben solche vermeintlich absurden Geschichten. Mittlerweile ist das Bilderbuch „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat.“ ein Klassiker im Kindergarten/Kinderzimmer und damit eine starke Marke, mit der auch als Lizenzprodukt Geld verdient werden kann.

Das Spiel zum Buch: Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Das Spiel - Aufbau - Foto von Kosmos

Jetzt also auch „Das Spiel“ mit dem kleinen Maulwurf, für Kinder ab vier Jahren, mit dem eigentlichen Thema „Sauberkeitserziehung“, verpackt in einem Rennspiel. Die Aufgabe der Spieler ist es, so schnell der Würfel (Werte eins bis drei und ein Maulwurf.) es erlaubt, ins Ziel zu gelangen. Vor dem Spiel werden ein bis zwei Häufchen auf einzelne Felder verteilt. Wer so ein Feld mit seiner Figur betritt (die Regel spricht von "reintreten in den Haufen von Hans-Heinrich dem Metzgershund"), nimmt sich, sofern noch was da ist, einen braunen Haufen und (Achtung Wortspiel) legt ihn vor sich ab. Zwei davon haben, heißt einmal aussetzten. Die Tiere aus dem Buch mit ihrem Geschäft sind auf dem Spielplan zu sehen. Sie ermöglichen den Spielern, den Parcours abzukürzen, indem ihrer „Spur“ gefolgt wird. Bliebe noch das Maulwurfsymbol auf dem Würfel. Dieses Symbol erlaubt größere Sprünge zu den Maulwurffiguren der Mitspieler: Zum nächsten Maulwurf vor einen oder, wenn man ganz vorne ist, geht es auch wieder zurück zur Konkurrenz dahinter.

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Das Spiel: Gut oder schlecht?

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Das Spiel - Schachtel - Foto von KosmosDas Laufspiel lebt von seinem Thema, dem Maulwurf, und ist natürlich neuer Wein in alten Schläuchen. Ohne den Autoren Anna Oppholzer & Stefan Kloß und der Redaktion von Kosmos zu nahe treten zu wollen: Diese Art von Spielen gibt es in zahlreicher Form und fast jeder Haushalt hat ein so genanntes Leiterspiel in der Spielesammlung mit den 100 Gesellschaftsspielen. Schade, daas sich hier nicht getraut wurde, eine innovativere Spielidee umzusetzen. So ist der sichere Weg ohne Risiko gegangen worden und der Maulwurf mit dem Hundehaufen auf dem Kopf wird schon für den Abverkauf der Spiele sorgen. Sollte das geschehen sein, passiert folgendes - der letzte Satz in der Spielregel beschreibt es ganz gut: „Glücklich und zufrieden verschwinden die kleinen Maulwürfe wieder in der Erde ...“

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Das Spiel - Schachtel - Foto von Kosmos
Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat - Das Spiel - Aufbau - Foto von Kosmos
Mehr zum Spiel