Mabula

eine Spielerezension von Steffi Münzer - 10.01.2022
  Spiel kaufen kommentieren
Taktikspiel Mabula - Ausschnitt - Foto von Steffen Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Kennst du diese Spiele, die so schön sind, dass man sie ohne Spielekarton im Regal ausstellen möchte? Ob das 2-Personen-Taktik-Spiel Mabula aus dem Hause Steffen Spiele dabei eher Staubfänger oder Dauerbrenner auf dem Spieletisch ist, kannst Du hier nachlesen.

Wie wird Mabula gespielt?

Das Spiel besteht aus je zwölf weißen und schwarzen Glasmurmeln und einem Buchenholz-Spielbrett mit Vertiefungen. Zu Beginn werden die Murmeln zufällig auf den Randfeldern verteilt. Einzige Regel: keine Farbe darf dreimal nebeneinander liegen. Die beiden Spieler wählen ihre Farbe und ziehen nun abwechseln ihre Rand-Murmeln in die Mitte. Dabei können andere Murmeln mitgeschoben werden, müssen aber nicht. Allerdings darf keine Kugel zurück auf den Rand geschoben werden. Ziel ist es, die größte zusammen hängende Gruppe der eigenen Farbe zu bilden. Optional können sich die Spieler auch auf eine andere Wertung einigen: hierbei werden die einzelnen Gruppen der eigenen Farbe mutlipliziert.

Fazit

Beim Testen waren sich fast alle einig, das Spiel schon mal gesehen zu haben. Auf den ersten Blick erinnert es an Solitaire oder Abalone, doch es spielt sich ganz anders. Der Einstieg gelingt schnell, in der Spielanleitung ist für den Zweifel nochmal eine Beispielpartie abgedruckt. Am ehesten erinnert es mich an eine einfachere Schach-Version, denn die ausgeklügelste Taktik hilft nicht weiter, wenn der Gegenspieler seine eigene verfolgt. Allerdings gibt es auch einen großen Unterschied zum Schach: Die Startaufstellung der Murmeln ist in jeder Partie willkürlich gewährt, daher unterscheidet sich auch jede Runde von der vorherigen.

Das Spiel eignet sich weniger für den großen Spiele-Abend und richtet sich an Freunde von Taktik und 27-Schritte-im-Voraus-Denker. Das Spielgefühl ist eher ruhig-konzentriert, was vermutlich an der schlichten Abstraktheit liegt. Hier kämpfen keine Goblins gegen Zwerge, sondern Schwarz gegen Weiß. Keine ausgebufften Spezialmanöver, sondern nur das sanfte Klick-Klick der Kugeln. Der Wiederspielwert ist groß, denn die Runden sind kurz und in der nächsten Partie läuft es bestimmt besser! Die optionale Wertung haben wir selten benutzt, das ist sicherlich nur persönliche Geschmackssache, aber ich fand sie überflüssig. Das Spiel ist ab 9 Jahren empfohlen, jüngere Kinder können damit meines Erachtens auch Spaß haben.

Der spanische Spielautor Néstor Romeral Andrés war mir bisher nicht bekannt, hat aber eine bemerkenswert lange Liste von bisher entwickelten Spielen. Wie eingangs erläutert, ist das ausgesuchte Material von Steffen Spiele wirklich fantastisch. Das Brett macht einen sehr hochwertigen Eindruck und die Murmeln rollen ohne Probleme durch die Reihen und Spalten. Ein haptisches Hochgefühl für zarte Fingespitzen. Zur Aufbewahrung der Murmeln liegt noch ein kleines Stoffsäckchen dabei und der Spielkarton ist nicht unnötig vergrößert. Apropros: Das Spiel ist in zwei Größen erhältlich: 17 x 17 cm oder 27 x 27 cm. Die „kleinere“ Variante lag uns als Rezensionsexemplar vor und hat in unserem Fall gut funktioniert.

Ein feines, kleines, kurzweiliges Spiel für zwei Tatktikliebhaber und definitv kein Staubfänger!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
9
Spieldauer (Minuten): 
10
Jahrgang: 
2021
Spielkategorisierung
Fotos
Taktikspiel Mabula ausgepackt, Foto: Steffi Münzer

Anzeige
kaufen Mabula kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive