Kinder Sequence

Mein erstes Sequence Spiel

eine Spielerezension von Jürgen Strobel - 19.12.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Kinder Sequence von Winning Moves
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Da es nun schon ein paar Ableger von dem Spiel Sequence gibt , ist nun auch eine ganz Neue Version für unsere kleinsten erschienen. Das Ziel von Kinder Sequence ist es, eine vollständige Reihe von vier Spielsteinen in derselben Farbe zu bekommen. Diese Reihe kann entweder von oben nach unten, quer oder auch diagonal auf dem Spielbrett verlaufen.

Das Spielfeld besteht aus 42 Felder. Jedes Tier ist zweimal abgebildet. Darüber hinaus gibt es noch vier Sonderfelder, die als Joker fungieren. Auf diese werde ich noch etwas später näher darauf eingehen.

Das Spielbrett wird in die Mitte des Tisches gelegt. Jedes Kind wählt sich ein Set farbiger Spielsteine aus und legt sie vor sich ab. Ein Kind mischt die Karten und teilt jedem drei davon aus. Die übrigen Karten werden nun verdeckt als Nachziehstapel beiseite gelegt. Das Spiel verläuft im Uhrzeigersinn. Wer an die Reihe kommt, wählt eine Tierkarte aus seiner Hand und legt sie offen auf den Ablagestapel. Anschließend legt man einen Spielstein seiner Farbe auf das entsprechende Feld auf dem Spielbrett. Danch zieht man eine neue Karte vom Nachziehstapel nach. Jetzt ist das nächste Kind an der Reihe. Wichtig: Am Ende des Spielzuges muss jedes Kind wieder drei Karten auf der Hand haben. Da ja jedes Tier zweimal auf dem Spielplan abgebildet ist, kann jedes Kind, sofern das Feld frei ist, seinen eigenen Spielstein dort ablegen. Ist kein passendes Feld mehr frei, so legt er diese Karte auf den Ablagestapel und zieht eine neue Karte nach. Das Kind darf seinen Zug normal weiter fortsetzen.

Ganz wichtig noch zu erwähnen, wären die zwei Sonderkarten. Nämlich die Drachen- und Einhornkarte, von denen es auch jeweils zwei Exemplare gibt. Die Drachenkarte erlaubt, einen gegnerischen Spielstein vom Brett zu entfernen und seinem Besitzer zurückzugeben. Daraufhin ist das nächste Kind an der Reihe. Mit der Einhornkarte darf man einen eigenen Spielstein auf ein beliebiges noch nicht besetztes Spielfeld ablegen. Danach endet der Spielzug des Kindes.

Jetzt komme ich noch zu den am Anfang erwähnten vier Sonderfeldern, auch Freiplätze genannt. Diese Felder befinden sich jeweils in jeder Ecke des Spielplans. Jedes Kind  kann diese Felder als Teil seiner Sequence benutzen. Also braucht man nur noch drei weitere seiner farbigen Spielsteine, um eine vollständige Sequence zu bilden. Auf den Freiplätzen selbst wird kein Spielstein abgelegt. Ist der Nachziehstapel aufgebraucht, so wird dieser gemischt und zu einem Neuen Stapel gebildet.

Fazit: Kinder Sequence macht nicht nur Kindern Spaß, sondern auch den Erwachsenen. Das Spiel ist schnell erklärt und eine Partie auch schnell gespielt. Durch die kurze Spieldauer wartet auch die nächste Revanche nicht lange auf sich. Einzig die Beschaffenheit der Karten hätte etwas stabiler ausfallen können. Da diese das zentrale Spielgeschehen steuern und somit sehr häufig in Gebrauch sind. Trotz des kleinen Minuspunktes ein sehr gutes Kinderspiel das bei unserer Spielegruppe noch sehr oft auf den Spieltisch kommen wird.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel