Kipp kipp, ahoi!

Der wackelige Spielspaß für geschickte Matrosen

eine Spielerezension von Marina Roemer - 09.09.2009
  Spiel kaufen kommentieren
Kip, kip, ahoi von Ravensburger
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Was für ein Seegang! Auf diesem Schiff kann man nur geschickte Matrosen gebrauchen. Die Fässer müssen alle gut gestapelt werden! Aber Achtung, das Schiff gerät schnell in Schieflage. Nachdem die Matrosen auf dem Schiff ca. 5 mm tief verschraubt sind, die Wassertafel auf dem Tisch platziert ist und die Fässer, der Farbwürfel und die Gewinnchips bereit liegen, geht die kippelige fahrt los.

Ein Spiel besteht aus drei Runden. Der erste Spieler würfelt mit dem Farbwürfel, dieser zeigt an welchen Matrosen der Spieler später drehen muss. Nun kommen die Fässer auf das Schiff. Zeigt der Würfel rot, gelb oder das Kleeblatt, stellt der Spieler ein Fass auf das wackelige Schiff und dreht an dem farblich passenden Matrosen. Zeigt der Würfel das Kleeblatt, darf sich der Spieler einen Matrosen aussuchen. Der Matrose wird um eine ganze Umdrehung in Pfeilrichtung gedreht, hierbei kann man sich an dem Wimpel auf der Mütze des Matrosen richten. Dadurch kommt das Schiff ganz schön ins Schwanken (geht in Schieflage). Nach einigen Runden drohen dann, die aufeinander gestapelten Fässer umzufallen. Nun ist der nächste Spieler am Zug.

Bricht der Turm ein, muss der Spieler, dem dieses Unglück passiert ist, einen seiner Chips abgeben. Klappt es allerdings und man schafft es, den Turm aus zwölf Fässern komplett zu bauen, ist die Runde beendet. Der fertig stellende Spieler erhält zwei, alle anderen Mitspieler einen Chip. Nun werden die Matrosen wieder in ihre Ausgangsposition gedreht und dann beginnt eine neue Runde. Wer nach drei Runden die meisten Gewinnchips gesammelt hat, der hat die schwankende Runde gewonnen.

Kipp, kipp, ahoi ist ein Spiel, bei dem Geschicklichkeit, Feinmotorik und Konzentration gefördert werden, außerdem sind die Spielregeln einfach zu verstehen. Durch das vorsichtige agieren beim Schrauben müssen die Kinder sich konzentrieren und lernen, ruhig zu bleiben. Ein sehr ansprechendes und witziges Spiel für Kinder, das nicht zuletzt durch seine ausgezeichnete Verarbeitung zum Spielen reizt. Denn auch das Dreh- und Stapelelement kommt bei Kindern gut an. Das Spiel ist sehr attraktiv gestaltet und von der Ausstattung hervorragend.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5 - 99
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2009
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Kip, kip, ahoi von Ravensburger
Mehr zum Spiel

Kommentare