My Farm Shop

eine Spielerezension von Maren Weiß - 05.05.2021
  Spiel kaufen kommentieren
My Farm Shop - Ausschnitt - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Farmspiele erfreuen sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Sowohl digital, als auch analog. Pegasus Spiele hat den Brettspielmarkt in diesem Genre 2020 um ein Spiel erweitert. Mit My Farm Shop von Rüdiger Dorn haben zwei bis vier Familienspieler ab 8 Jahren nun die Möglichkeit, für 30-45 Minuten einen eigenen Hofladen zu betreiben. Der Titel ist für Preise ab ca. 17,29 Euro im Handel erhältlich.

Wie wird My Farm Shop gespielt?

Um mit den eigenen Erzeugnissen möglichst viel Geld zu verdienen, wird ein möglichst effektiver Bauernhof benötigt. Insgesamt enthält jeder Bauernhof zehn Aktionsfelder, welche entweder nur die Produktion eigener Bioprodukte erlauben oder durch den Verkauf dieser Produkte Geld einbringen, das in diesem Spiel die Siegpunkte darstellt. Im Laufe des Spiels werden die Aktionsfelder weiter ausgebaut. Dazu wählt jeder, wenn er an der Reihe ist, einen seiner drei geworfenen Würfel aus. Abhängig von der Augenzahl kann er sich nun vom Marktspielplan die entsprechende Karte nehmen und auf einem beliebigen Aktionsfeld seines Bauernhofes platzieren. Anschließend wird die Summe der verbliebenen beiden Würfel ermittelt, welche maßgebend für die Aktion ist, die alle Spieler nun ausführen dürfen. Durch die Abgabe von Kräuterbeuteln besteht die Möglichkeit, die vom Würfelglück bestimmte Zahl entsprechend der Anzahl abgegebener Beutel zu erhöhen oder zu verringern. Zudem kann der Ertrag einer Aktion durch Sonnenblumen erhöht werden. Das Spiel endet, sobald der Marktplatz nicht mehr mit neuen Karten aufgefüllt werden kann. Wer nun das meiste Geld gesammelt hat, gewinnt.

Für erfahrene Bauern hält das Spiel noch drei Erweiterungsmodule bereit, welche neben variierten Startaktionen auf dem Hof, jedem eine individuelle Bauernfertigkeit zuordnen und durch das Erreichen von Zielen noch mehr Gewinn versprichen.

Das Spielerlebnis

Bereits beim Lesen der Anleitung hatte ich die Befürchtung, dass es sich um ein sehr glückslastiges Spiel handelt. Doch ich hatte noch etwas Hoffnung, dass man einen Weg finden würde, eine Strategie zu entwickeln und diese über verschiedene Partien weiter auszubessern. Leider wurden meine Hoffnungen bereits in der ersten Partie eher enttäuscht. Zweifelsfrei kann man den Spielverlauf durch seine Entscheidungen an verschiedenen Stellen beeinflussen: Sei es die Wahl des Aktionsfeldes, welches durch die neue Karte überdeckt wird, oder der Einsatz von Kräuterbeuteln, um doch eine andere Aktion auszuführen. Dennoch halten sich diese Einflusspunkte in Grenzen. Die Regeln könnten Familienspieler beim Lesen schon leicht überfordern, wenngleich das Spiel von Grund auf einem sehr einfachen Spielprinzip folgt. Dennoch waren die Mitspieler unserer Testrunden im Familienkreis froh, dass sie das Spiel erklärt bekamen. Nach ein, zwei Runden hat es dann aber bei fast allen Klick gemacht und das Spiel lief flüssig. Da jeder Spieler in jeder Runde Aktionen ausführt, hat das Spiel eine sehr geringe Downtime, was der Langeweile am Spieltisch stark entgegenwirkt. Allein schon aus diesem Grund bietet sich das Spielen mit Kindern an. Zudem sind die Illustrationen sehr kindgerecht gehalten.

Fazit: Macht My Farm Shop Spaß?

My Farm Shop - Cover - Foto von Pegasus Spiele

Unter Familienspielern stellt My Farm Shop eine nette Abwechslung zu anderen typischen Familienspielen dar, wenngleich es angebracht scheint, dass sich eine Person intensiv mit dem Regelwerk beschäftigt und dieses den anderen Personen vermittelt. Legt man in diesen Runden allerdings eher Wert auf taktisches Spielen, so würde ich My Farm Shop nicht empfehlen. Für Expertenspieler wird das Spiel selbst mit den Erweiterungsmodulen wohl kaum eine Herausforderung darstellen und nur wenig Spielreiz beinhalten. Aus dem Genre der Farmspiele sticht My Farm Shop leider nicht besonders hervor und bietet somit nur eine von vielen Möglichkeiten, dieses Themenfeld im eigenen Regal abzudecken. Rein thematisch hinkte es für uns zudem an der ein oder anderen Stelle. Soll es doch laut Titel vor allem um den Hofladen gehen, so kam uns dieser Teil etwas zu kurz, da er mit Produktion vereint wurde. Und schlussendlich, wer kennt sie nicht, diese Sonnenblumen mit Superkräften, die den Ertrag eines Feldes erhöhen, wenn man sie daneben einpflanzt. Dünger, Wasser oder auch Sonnen stellvertretend für Licht wären hier wohl deutlich passender gewesen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30-45
Jahrgang: 
2020
Spielkategorisierung
Fotos
My Farm Shop - Cover - Foto von Pegasus Spiele
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen My Farm Shop kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive