Teufelskicker - Moritz macht das Spiel!

Rasantes Schnips-Spiel

eine Spielerezension von Ingo Krüger - 12.07.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Teufelskicker - Moritz macht das Spiel von Kosmos
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Band 1 der „Teufelskicker“-Kinderbuchreihe von Frauke Nahrgang ist betitelt „Moritz macht das Spiel“. So lautet auch der Name des Schnips-Spiels, das als Merchandising-Artikel zum Start des Kinofilms „Die Teufelskicker“ erscheint. Im Buch ist einiges los. Protagonist Moritz zieht mit seiner Mutter in eine neue Stadt und muss sein altes Fußballteam verlassen. Dies vergällt ihm jegliche Freude an seiner geliebten Balltreterei. Doch während er durch die Straßen seiner neuen Heimat schlendert, hört er Geräusche, die nur von einem Bolzplatz kommen können. So findet Moritz nicht nur neue Freunde, sondern auch eine neue Fußballmannschaft, die „Teufelskicker“.

Mittlerweile sind zwölf Bände in der gleichnamigen Buchreihe erschienen. Doch Moritz macht das Spiel hat bis auf den Namen nicht viel mit dem Buch gemein. Etwas Memory, etwas Fingergymnastik und fertig ist das Spiel. Ein Kunststoff-Chip muss in einen von einem Gummiband abgegrenzten Kreis geschnippt werden. Für jeden Treffer darf sich der Spieler ein Ball-Kärtchen aus diesem Kreis nehmen. Das Kärtchen mit dem höchsten Punktwert bleibt allerdings bis zuletzt liegen. Schnipsen darf ein Spieler jedoch erst, wenn er die richtige Teufelskicker-Karte gefunden hat. Diese liegen verdeckt um die sechs Gummiband-Kreise verteilt. Ein Mitspieler nennt den Namen eines der Kicker. Nun muss der Spieler, der am Zug ist, diesen finden. Versagt er, entfällt der Schnippsversuch. So geht es reihum bis alle Chips aus den Kreisen genommen wurden. Der Spieler mit den meisten Punkten darf sich als Schnipser-König feiern lassen.

Moritz macht das Spiel ist, wie auch die anderen Spiele aus der „Teufelskicker“-Serie, kurzweilig. Es stellt sich jedoch schnell ein gewisser Abnutzungseffekt ein. Für lange Spielnachmittage ist es nicht geeignet, eher für ein wenig Abwechslung zwischendurch. Einen anderen Anspruch hegt Moritz macht das Spiel aber auch nicht.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
7
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel