Wobble

eine Spielerezension von Michael Weber - 14.11.2010
  Spiel kaufen kommentieren
Wobble von Winning Moves
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wobble? Wie? Was? Wo …? Wobble! Wobble ist das Spiel aus der Kinowerbung. Wobble ist ein Spiel, das aussieht, als wäre es aus einem Verkaufsregal voller Kunststoff gezogen. Und doch … Man will es sofort ausprobieren. Etwas Geschicklichkeit ist gefragt oder zumindest Verständnis von physikalischen Effekten. Aber man kann Wobble auch völlig aus dem Bauch heraus spielen und eine Menge Spaß haben.

Das Prinzip ist ganz einfach: Wobble ist ein Brettspiel mit sich neigendem Spielbrett. Dazu ist unter dem Brett eine Halbkugel angebracht, wodurch es sich mal zur einen und mal zur anderen Seite bewegt. Und auf diesem Spielbrett gibt es vier Löcher und eine dicke Kugel. Diese muss nun in einer vor dem Spielverlauf für jeden Spieler individuell festgelegten Reihenfolge in die Löcher bugsiert werden. Aber von wegen, die Finger benutzen! Hier ist Gewichtsarbeit gefragt.

Es wird gewürfelt. Die Augenzahl gibt die Zahl der Scheiben an, die auf den Spielbrettrand gelegt werden (oder weggenommen) werden darf. Mit diesen kleinen Gewichten muss die Spielfläche von Wobble nun so geneigt werden, dass die Kugel in die gewünschte Position rollt. Wer das schafft, kann sich der nächsten der vier Aufgaben (Löcher) zuwenden. Wer als erstes alle vier Löcher in der richtigen Reihenfolge geschafft hat, gewinnt das Spiel.

Das ist alles. Und das macht Spaß! Zumindest eine knappe halbe Stunde. Die Spieler wetteifern, fiebern mit, freuen sich über Missgeschicke der Gegner, ärgern sich über eine falsch platzierte Scheibe und jubeln über den richtigen Lauf der Kugel. Unschönes Material? Egal!

Eigentlich ist Wobble zwar völlig überflüssig, da Bamboleo von Zoch für solche Spiele das Maß aller Dinge ist und durch Spielreiz und Schönheit besticht. Dennoch hat Wobble eine Berechtigung, denn es bietet mehr Wettkampfatmosphäre und ist günstiger in der Anschaffung. Da stört auch das Kunststoffmaterial nur wenig. Dieses Spiel greift die Idee von Bamboleo und ähnlichen Geschicklichkeitsspielen auf, macht sie massenkompatibel und reizt die Spieler, ihre physikalischen Kenntnisse spielerisch, lachend und mit großer Freude und Ärgerfaktor (manchmal auch etwas Frust) auszureizen. Ein tolles Spiel für die ganze Familie, bei dem man mit Köpfchen zwar weiter kommt, aber das Brettspieler-Gehirn ruhig mal eine halbe Stunde ausschalten kann. Dann ist der Spielreiz groß!

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
6
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2010
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Wobble von Reich der Spiele
Mehr zum Spiel