Billy Biber

eine Spielerezension von Marina Roemer - 13.07.2008
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Billy Biber von Reich der Spiele

Billy Biber bewacht sorgsam die Holzstämme, die im Fluss aufgestapelt liegen. Doch die frechen Biberkinder versuchen immer wieder, die Stämme zu stibitzen. Billy versucht sein Holz zu retten und ruft: Finger weg von meinem Holz!

Aber vorsichtig schieben die Biberkinder die Holzstämme aus dem Stapel heraus. Mit Fingerspitzengefühl und einer Portion Geschick gelingt es, den einen oder anderen Stamm zu ergattern. Doch plötzlich fällt der Holzstapel laut zusammen. Billy Biber bemerkt dies und meckert, was das Zeug hält. Wer wird wohl die meisten Stämme unbemerkt erbeuten?

Die Uferteile und der Bach werden zusammengesteckt und die Holzstämme darin gestapelt. Nun wird nur noch Billy Biber am Bauch (Schalter) eingeschaltet und obenauf gesetzt und schon kann es losgehen. Der erste Spieler nimmt den Holzstab, der zum schieben dient und versucht vorsichtig einen Stamm aus dem Holzstapel zu schieben, ohne das der Rest des Stapels sich zuviel bewegt oder sogar einstürzt. Wenn der Holzstamm auf der anderen Seite herausgefallen ist und der Rest noch steht, darf man den Holzstamm behalten und der Nächste ist an der Reihe. Sind allerdings mehrere Stämme herausgefallen und der Holzstapel steht noch, muss man sie an die anderen Spieler verschenken. Können diese sie nicht gebrauchen, werden sie wieder oben drauf gelegt.

Ist der ganze Holzstapel zusammen gefallen und/oder meckert Billy Biber lauthals los, weil er sich zu sehr bewegt hat? Jetzt muss alles wieder aufgebaut werden und der zuletzt herausgeschoben Holzstamm muss abgegeben werden. Billy Biber wird einfach wieder oben auf den Stapel gesetzt und es geht weiter mit dem nächsten Spieler.

Es ist nicht erlaubt, die Stämme der obersten Reihe zu schieben. Jeder Spieler muss versuchen von jeder Farbe der Holzstämme (braun, gelb und orange) zwei Stück zu ergattern. Wenn ein Spieler absichtlich am Tisch wackelt und Billy Biber anfängt zu meckern, muss dieser Spieler einen der eigenen Stämme zurück auf den Stapel legen. Wenn ein Spieler die benötigten Holzstämme erbeutet hat, ist das Spiel zu Ende und er hat gewonnen.

Spielvariante für einen Spieler: Wie viele Stämme kannst du herausschieben, ohne das Billy Biber etwas merkt?
Spielvariante für Profis: Billy Biber kann um alles noch schwieriger zu machen auch mit der Nase nach unten oder nach oben auf den Stapel gesetzt werden. Es ist dann noch kniffeliger.

Billy Biber ist ein sehr unterhaltsames Spiel für die ganze Familie. Es ist Fingerspitzengefühl und Geduld gefordert. Das Spielmaterial ist robust und kann auch mal draußen gespielt werden. Die Kunststoffteile können mit einem feuchten Lappen einfach abgeputzt werden. Billy Biber meckert was das Zeug hält, allerdings versteht man nichts.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
1 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4 - 99
Spieldauer (Minuten): 
15 - 20
Jahrgang: 
2008
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren