Cthulhu: Der Tiefe Fall des Dr. Erben

ein Spiele-Artikel von Christoph Brandt - 20.11.2016
Cthulhu: Der Tiefe Fall des Dr. Erben - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Mit Der tiefe Fall des Dr. Erben liegt ein Abenteuerband für das Rollenspiel Cthulhu vor, mit dem alte Publikationen aus dem nicht mehr erscheinenden Magazin Cthuloide Welten neu veröffentlicht werden. Die beiden behutsam überarbeiteten Abenteuer sollen sich primär an Neulinge richten, was meiner Meinung nach nicht so ganz nachvollziehbar ist.

Das Abenteuer "Der tiefe Fall des Dr. Erben"

Das titelgebende Abenteuer "Der tiefe Fall des Dr. Erben" von Mirko Bader spielt in Deutschland im wunderschönen Harz. Einer der Spielercharaktere ist an Krebs erkrankt und erhofft sich vom anerkannten Spezialisten Dr. Erben Heilung. Was die Spieler im verschneiten Harz erleben, ist jedoch nicht von dieser Welt. Mit einer einfachen Suche nach einem vermissten Bürger des Kurortes Schierke nimmt das Unheil seinen Lauf. Viel Lokalkolorit und interessante Ideen machen dieses Abenteuer zu etwas ganz besonderem, allerdings bedarf es hierzu eines durchaus versierten Spielleiter, sowie eines erfahrenen Spielers, dem es gelingt, als Erkrankter den Horror an den Spieltisch zu bringen. So wird es für alle Beteiligten ein denkwürdiger Ausflug in den winterlichen Harz.

Das Abenteuer "Der Gesang aus den Sphären"

Das zweite Abenteuer "Der Gesang aus den Sphären" von Gary Sumpter ist ein eher klassisches Abenteuer, das in den Roaring Twenties in den USA angesiedelt ist. Ein alter Freund zieht die Charaktere zu Rate, weil sein Großvater plötzlich den Verstand verloren zu haben scheint. Ein erster Hinweis sind auf Vinyl gebannte sphärische Klänge. Es folgt  eine wilde Schnitzeljagd mit unzähligen Handouts, die die Charaktere auf die Spuren eines irrwitzigen Komponisten und eines verrückten Musikers führen.

Zum Schluss gibt es noch ein paar einfache Konvertierungsregeln, um die beiden für die neusten Regeleditionen überarbeiteten Abenteuer auch zu vorherigen Regeleditionen kompatibel zu machen.

Wie gut ist der Abenteuerband Cthulhu: Der Tiefe Fall des Dr. Erben?

Zwar sind die beiden Abenteuer schon bekannt, trotzdem ist ihre Wiederveröffentlichung durchaus nachvollziehbar, handelt es sich doch um wirklich gute Abenteuer. Gerade "Der tiefe Fall des Dr. Erben" kann unter den richtigen Voraussetzungen zu einer Sternstunde am Chthulhu-Spieltisch werden. Ich bin nur skeptisch, ob eine Anfängergruppe das volle Potential des Abenteuers ausschöpfen kann. "Der Gesang aus den Sphären" ist hingegen besser für Neulinge geeignet. Ich persönlich liebe ja sehr recherchelastige Cthulhu-Abenteuer, schade ist hier nur, dass die Handlung die Charaktere bewusst direkt in eine Sackgasse laufen lässt, nur um diese dann aus dieser ohne Zutun der Spieler wieder zu befreien. Dies gern als „Railroading“ abgetane Phänomen kommt ja häufig bei Cthulhu-Abenteuern vor, muss aber nicht unbedingt negativ sein. Insgesamt legt der Verlag hier wieder einen schönen, stimmigen Abenteuerband vor für alle, die es seinerzeit versäumt haben die entsprechenden Ausgaben der Cthuloiden Welten zu erstehen.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Grafik: 
Jahrgang: 
2015