Mit Mist und Tücke

eine Spielerezension von Andre Parfil - 18.12.2014
  Spiel kaufen kommentieren
Kinderspiel Mit Mist und Tücke - Foto von Huch and friends
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Mist und Tücke ist ein Kinderspiel für 2 - 4 Personen ab 5 Jahren. Es stammt von Katrin Kuhr und Helmut Ast und ist bei Huch! & friends erscheinen. Darum geht es: Sei der fleißigste und geschickteste Mistkäfer im Wald und sammele Futter (Mistkugeln) für den Winter, das in Höhlen im Waldboden eingelagert wird. Diese Kugeln werden über Rampen in Richtung Waldboden gerollt. Doch Vorsicht: Auch der Igel „Donnerfix“ will seinen Spaß haben! Er rollt sich seinerseits zu einer Kugel zusammen und schießt in die Tiefe, um die Mistkugeln der Käfer aus dem Weg zu räumen. Schafft es ein Mistkäfer, alle seine Mistkugeln auf dem Waldboden zu platzieren, so wird eine Höhle mit einem Waldboden-Chip verschlossen und die nächsten Futterkugeln werden gesammelt. Wem es als erstem gelingt, drei Mal eine Höhle zu verschließen, gewinnt das Spiel.

Der Spielinhalt von Mit Mist und Tücke

  • 1 Spielanleitung
  • 16 Mistkugeln in den Farben blau, grün, rot und braun
  • 4 Rampen
  • 4 Mistvorräte
  • 1 graue Igelkugel
  • 1 runder Waldboden mit 22 Höhlen
  • 12 farbige Waldbodenchips

Der Aufbau des Kinderspiels

Vor dem ersten Spiel müssen die vier Rampen zusammengesteckt werden, möglichst genau, damit die Mistkugeln auch schön gerade rollen können. Der Waldboden wird in die Mitte des Tisches gelegt. Jeder Spieler nimmt sich jeweils eine Rampe, die Mistkugeln, die Waldboden-Chips und den Mistvorrat seiner Farbe. Bei zwei Spielern spielt jeder Spieler mit vier Mistkugeln, bei drei und vier Spielern jeder nur mit drei Kugeln. Diese legt man auf den Mistvorrat.
Die Rampe stellt man in ca. zwei Rampenlängen Entfernung vor den Waldboden. Die Igelkugel wird für alle Spieler gut erreichbar abgelegt und los gehts.

So wird das Kinderspiel Mit Mist und Tücke gespielt

Der Spieler am Zug nimmt sich eine seiner Mistkugeln und lässt sie von der Rampe auf den Waldboden rollen. Die Rampen sind recht steil, sodass die Kugeln viel Schwung haben. Gerade zum Anfang ist es deshalb sinnvoll, dass die Mistkugeln weiter unten auf der Rampe gestartet werden. Dadurch schießen sie hoffentlich nicht über das Ziel hinaus. Als kleiner Tipp: Die Tiersymbole auf den grafisch schön gestalteten Rampen zeigen an, von wo aus die Mistkugeln eher schwungvoll (Igel), nicht ganz so schnell (Käfer) oder eher langsam (Schnecke) auf den Waldboden rollen.

Bleibt die Mistkugel auf dem Waldboden in einer Höhle oder auch auf der Spielfläche liegen, so ist der nächste Spieler an der Reihe. Rollt die Kugel allerdings über das Ziel hinaus, so nimmt der Spieler seine Mistkugel zurück in den Vorrat und der nächste kleine Mistkäfer ist an der Reihe.

Es ist erlaubt, die Rampen zu versetzen, um besser auf Höhlen oder andere Mistkugeln zu zielen; denn es ist erlaubt, gegnerische Mistkugeln vom Waldboden zu schießen. Hat man mindestens eine eigene Mistkugel in einer der Höhlen, darf man statt einer Mistkugel auch die Igelkugel rollen. Diese ist viel größer als die Mistkugeln und kann dadurch viel einfacher gegnerische, aber auch die eigenen Mistkugeln vom Waldboden fegen.

Schafft es ein Mistkäfer alle seine Mistkugeln in den Höhlen auf dem Waldboden zu versenken, darf er einen seiner Waldboden-Chips nehmen und mit der Waldbodenseite nach oben eine beliebige, freie Höhle verschließen. Vorher nimmt er allerdings seine Mistkugeln wieder an sich.

Die drei Chips erlauben zusätzlich noch eine Sonderaktion:

  • ein Mitspieler muss eine eigene Mistkugel vom Waldboden nehmen,
  • sofort noch eine eigene Mistkugel rollen lassen,
  • den Igel „Donnerfix“ rollen lassen.

Sobald es ein Mistkäfer schafft, seine drei Waldboden-Chips auf den Waldboden zu legen, hat er das Spiel gewonnen.

Wie gut ist Mit Mist und Tücke?

Mit Mist und Tücke ist ein schwungvolles Kinderspiel. Es ist sehr schön gestaltet, kann sich bei ungeübten Mistkäfern aber etwas in die Länge ziehen. Mit ein bisschen Übung klappt es aber immer besser und die Schadenfreude ist groß, wenn man einem Mitspieler mal wieder die eine oder andere Mistkugel vom Waldboden jagt. Ich vergebe 3 von 5 Mistkugeln.

Video: 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5-99
Spieldauer (Minuten): 
20+
Jahrgang: 
2014
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Mit Mist und Tücke kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen

Kommentare

Sehr schönes Kinderspiel. Kommt bei den Kids an. Die Länge kann man rausnehmen, in dem man die Igelkugel nur als Sonderaktion benutzt. Ansonsten kann es passieren, dass die Kinder ihren Spaß am Zerstören ausleben und das Spiel dadurch ewig dauert.