Mundus Novus

eine Spielerezension von Stephan Kurschat - 07.05.2012
  Spiel kaufen kommentieren
Mundus Novus von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wie der Name schon erahnen lässt, geht es bei Mundus Novus um den Handel mit der soeben entdeckten neuen Welt Amerika. Die Spieler sind Händler und müssen Waren tauschen und verschiffen und damit Reichtümer anhäufen. Spieltechnisch geschieht dies bei Mundus Novus in Form eines Kartenspiels mit zwei unterschiedlichen Karten: Warenkarten und Entwicklungskarten. Warenkarten sind Karten mit einem Zahlenwert 1 bis 9, Entwicklungskarten helfen im Spiel, indem sie es z. B. ermöglichen, Warenkarten in die nächste Runde zu retten oder mehr Warenkarten ziehen zu dürfen. Jede Runde erhalten die Spieler eine bestimmte Anzahl Warenkarten, die sie dann mit einem relativ komplexen Mechanismus untereinander tauschen. Danach können die Spieler viele gleiche Warenkarten auslegen, um damit an Entwicklungskarten heranzukommen oder viele verschiedene Warenkarten auslegen, um dafür Duplonen zu kassieren. Dabei gilt: Je mehr unterschiedliche Warenkarten, desto überproportional viele Duplonen bekommt man. Bei den Warenkarten gibt es auch noch einige wenige sogenannte Inka-Karten, die sich quasi als Joker einsetzen lassen, die Anzahl der unterschiedlichen oder gleichen Karten zu erhöhen. Wer es als erster schafft, 75 Duplonen anzuhäufen oder in einer Runde alle zehn verschiedenen Warenkarten auszulegen, hat das Spiel gewonnen.

Die Spielkarten von Mundus Novus sind ansprechend in mittelalterlichem Stil gestaltet. Die Währung sind stapelbare Pappmünzen, so dass die anderen Spieler nicht erkennen können, wie viel Geld jeder Spieler schon gesammelt hat. Dem Spiel sind Regelhefte in fünf verschiedenen Sprachen beigelegt, die grundsätzlich gut gestaltet und verständlich geschrieben sind.

Mundus Novus vom Grundsatz her eine Art Rommé mit einem anderen Hintergrund. Über den Kartentausch kommt ein bisschen Taktik in das Spiel, ansonsten hat man aber sehr wenige Einflussmöglichkeiten, sodass die Langzeitmotivation in dem Spiel leider sehr gering ist.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2 - 6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
14
Spieldauer (Minuten): 
45
Jahrgang: 
2011
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel