Carcassonne - Neues Land

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.12.2006
  Spiel bewerten Spiel kaufen kommentieren
Carcassonne - Neues Land von

Bevor man hier nun weiter liest, stellt sich zu allererst die Frage nach dem Sinn von diesem neuen Spiel für die Carcassonne-Familie. Carcassonne gilt unbestritten als klasse Spiel. Hat dieser neue Klon mit seinem identischen Spieleablauf überhaupt eine Daseinsberechtigung?

Carcassonne - Neues Land stellt keine Erweiterung des altbekannten Carcassonne dar, es ist ein vollkommen eigenständiges Spiel. Reihum werden zwar wieder Landschaftskärtchen gezogen und an die bereits abgelegten Landschaftskärtchen angelegt, nur werden diesmal keine Wiesen, Städte und Strassen mehr gebaut, sondern gleich ganze Ebenen, Gebirgszüge und Wasserflächen. Wie gehabt kann jeder Spieler seine Männchen, genannt Gefolgsleute, auf die von ihm gerade gelegten Kärtchen setzen, um so bei den Wertungen Siegpunkte zu erhalten.

Anders als beim Originalspiel, bei welchem man während der Spielrunde nur für die fertig gebauten Städte und Straßen Punkte erhält, kann man nun bereits bei unfertigen Landschaften, also jederzeit(!), seine Gefolgsleute wieder zurück auf die Hand nehmen und so eine Wertung auslösen. Da bei Carcassonne - Neues Land jeder Spieler nur vier Gefolgsleute zum Besetzen der jeweiligen Landschaftskärtchen hat, ergibt sich daraus ein ganz neues Spielgefühl mit seinen ganz neuen taktischen Raffinessen und dem daraus resultierenden eigenen Spielreiz. Ob zu zweit oder zu fünft, das Spiel funktioniert bei jeder möglichen Anzahl von Mitspielern tadellos und versprüht in jeder Besetzung den typischen Carcassonne-Spielspaß.

Die verschiedenen Landschaftsarten bescheren den Spielern auch jeweils unterschiedliche Wertungspunkte. Hier werden die Spielanfänger durch Übersichtskarten unterstützt, auf denen man sich jederzeit über die korrekte Punktevergabe informieren kann. Auch die Spielanleitung ist wie bei allen Carcassonne-Spielen gut und verständlich aufgebaut. Überhaupt lässt das Spiel-Material keine Wünsche offen und überzeugt auch hier wieder mit seinen hervorragenden Qualitäten.

Die Gefolgsleute tragen neuerdings schiefe Zipfelmützen und die Landschaftskärtchen vermitteln durch ihre Farbgestaltung nicht mehr den mediterranen Flair, sondern erinnern eher an die Landschaften im hohen Norden. Die alten Carcassonne Hasen werden unter Umständen Mühe haben, sich an das neue Erscheinungsbild zu gewöhnen, jedoch sollte man das Spiel so sehen wie es sich auf dem Spiele-Markt präsentiert: als eigenständiges Spiel mit seiner individuellen Note und seinem eigenen Spielreiz.

Bleibt am Ende die Frage ob man sich dieses neue Spiel zulegen sollte, obwohl man bereits das originale Carcassonne mit all seinen Erweiterungen hat. Nun, als Antwort nur so viel: Das Spiel hat seine Daseinsberechtigung und wird sicher in keinem Spielregal verstauben.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spielerzahl: 
2 - 5
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2005
Mehr zum Spiel
Brettspiele-Newsletter von Reich der Spiele abonnieren