Gefragt - Gejagt

Das brillante Brettspiel zur TV Show

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 26.01.2017
  Spiel kaufen kommentieren
Gefragt - Gejagd - Spiel zum Fernsehquiz - Foto von Goliath Toys
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Das Spiel Gefragt - Gejagt zur gleichnamigen ARD Quiz-Show ist eine ständige Jagd, bei der mit Wissen versucht wird, sich den Jäger vom Leib zu halten. Das Spiel ist der Fernsehsendung gut nachempfunden und zum Nachspielen der TV-Show im heimischen Wohnzimmer geeignet.

Wie funktioniert das Quizspiel Gefragt - Gejagt?

Das Spiel ist wie im Fernsehen in drei Runden aufgebaut. In der erste Runde beantwortet jeder Spieler in einer Minute so viele Fragen wie möglich und erhält für jede richtige Antwort 500 EUR Spielgeld. Der erste Teil des Spiels ist auch ein gutes Aufwärmen für das hauptsächlich auf Wissen basierte Quizspiel. Allerdings darf die erste Runde auch nicht unterschätzt werden, da die Belohnung der erste Runde wegweisend für das weitere Spielgeschehen ist.

In der zweiten Runde wählt jeder Spieler nun einen von vier verschiedenen Jägern aus, der die eigene Spielfigur durch diese Runde jagt. Alle Jäger werden nun auf das Startfeld gestellt und die Spielfiguren der Spieler haben drei Felder Vorsprung auf die Jäger. Risikobereite Spieler können durch Reduktion des Abstandes die Spielgeldbelohnung erhöhen. Für die sichere Variante wählt man ein zusätzliches Feld Vorsprung aus, verzichtet aber dann auf einen Teil der Belohnung. Anschließend wird abwechselnd eine Multiple-Choice-Frage beantwortet. Bei richtiger Antwort darf ein Feld nach vorne gezogen werden, bei einer falschen Antwort bleibt man auf dem Feld stehen. Das gleiche gilt für die Jäger, deren Antwort auf der Fragekarte vorgedruckt ist. Immer wenn ein Spieler auf dem Weg ins Ziel von seinem Jäger eingeholt, scheidet er aus.

Auch in der dritten und letzten Runde wird wieder gejagt. Der Sieger der zweiten Runde wird dieses Mal von den Mitspielern gejagt. Er startet mit dem Beantworten der Fragen und darf für jede korrekte Antwort ein Feld auf dem äußeren Rand des Spielbretts weiterziehen. Danach sind die Mitspieler als Jäger an der Reihe und versuchen ebenfalls mit korrekten Antworten Felder nach vorne zu rücken. Bei den Jägern kommt erschwerend hinzu, dass bei einer falschen Antwort der Gejagte seinerseits die Möglichkeit hat, die Frage richtig zu beantworten. Gelingt ihm das, müssen die Jäger ein Feld zurück. Weiß er die Lösung ebenfalls nicht, bleibt alles beim Alten. Falls die Jäger es geschafft haben den Finalisten einzuholen, gewinnen sie. Ansonsten hat der Gejagte erfolgreich die Jagd beendet und gewinnt das Spiel von Goliath Toys.

Wie gut ist das Quizspiel Gefragt - Gejagt zur Fernsehshow?

Das Fazit fällt durchwachsen aus. Das Spiel ist für Fans der TV-Sendung und Spieler, die gerne ihr Wissen unter Beweis stellen, gut geeignet. Wer Strategie oder Glück in Gefragt - Gejagt sucht, wird dies kaum finden. Das Herzstück des Spieles - die Fragen - sind jedoch leider nicht optimal ausgearbeitet. Für junge Spieler sind die Fragen zum Teil viel zu schwer und kaum zu beantworten. Manche der Fragen sind dann wieder für Erwachsene fast schon lächerlich einfach. Das Ganze ist viel zu unausgewogen. Eine Kategorisierung der Fragen fehlt ebenfalls. Das Mindestalter ist für ein ausgeglichenes Spiel zu tief gewählt. Dazu kommt auch die geringe Anzahl der Fragen, welche mit der Qualität der Fragen das Quizspiel nur zum Mittelmaß machen. Durch all dies ist dann auch der Wiederspielwert nicht besonders groß

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
3-6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel