Krimi total - Der Duft des Mordes

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.10.2005
  Spiel kaufen kommentieren
Krimi total - Der Duft des Mordes von Krimi total
Lesezeit: ca. 5 Minuten

Stellen Sie sich vor, Sie sind mit zahlreichen Gästen auf der Geburtstagsparty des erfolgreichen Parfumfabrikanten Alfred Sänger eingeladen. Sie feiern in Saus und Braus, doch in der Nacht geschieht ein mysteriöser Mord an Georg Sänger, dem Sohn von Alfred. Der Täter befindet sich unter den Gästen - doch wer ist es?

Die Rollen.War es etwa der Vater?Alfred Sänger - der rüstige Rentner und angesehene Unternehmer im Ruhestand feiert seinen 75. Geburtstag.Oder die Mutter?Gabriele Sänger - für Georgs Ehefrau sind Feiern immer ein willkommener Anlass, sich in Gesellschaft mit ihrem Mann zu zeigen.Was für ein Motiv hätte der Bruder?Maximilian Sänger - nach seinem Studium will er in die Fußstapfen von Vater und Großvater treten. Wer ist eigentlich Katharina von Wolfhagen - sie pflegt einen exzessiven Lebensstil. Geld spielt bei ihr nie eine Rolle.Was für eine Rolle spieltDr. Dieter Sommerfeld - selten kommt ein Lächeln über seine Lippen. Spätestens seit seinem legendären Rosenölprozess ist er ein angesehener Mann.Was könnte sie damit zu tun haben?Sandra Meyer - sie ist ein erfolgreiches Model, deren Gesicht fast jedes Plakat der Firma Sänger schmückt. Das fröhliche Persönchen ist überall beliebt.Oder sie?Daniela Kramm - die ruhige und pflichtbewusste Daniela steht nicht gern im Mittelpunkt. Dennoch fehlt sie auf keiner Feier und ist immer da, wo sie gebraucht wird.Wo war Roberto an diesem Abend?Roberto di Salvo - der Italiener ist ein vorzüglicher Gentleman der alten Schule. Oh no,Mord ist eigentlich nicht sein Stil.Wird Karl am Ende den Richtigen überführen?Karl A. Fischer (optionale Rolle) - der Inspektor ist mit der Aufklärung des Falles beauftragt worden. Durch seinen Kombinationssinn ist der Mörder schnell gefasst.

Die Vorbereitung.Alles was man zu diesem Krimirollenspiel benötigt, sind acht oder neun Freiwillige, die Lust haben, eine der Rollen zu übernehmen. Für ungeübte Schauspieler wird empfohlen, die Rollen vom Gastgeber (aufgrund der Kurzinformation über die Rollen) gezielt auf die Personen zu verteilen, sodass sich die Spieler besser in ihre Rollen einfühlen können. Geübte Spieler können natürlich auch Charaktere spielen, die ihrem eigenen entgegenstehen. Einer der Spieler sollte sich mit den Spielregeln und dem Ablauf vertraut machen und sich an dem Abend für den Ablauf verantwortlich fühlen.Der Einfachheit halber empfiehlt der Autor den Krimiabend im Rahmen einer Party oder mehreren Essensgängen zu spielen, da der Ablauf mit den Gängen abgestimmt werden kann und nicht immer ein Auge auf die Uhr geworfen werden muss.Die Mitspieler werden als Erstes mit der vorgefertigten Einladung, ihrem neuen Namen und der verschlossenen Rollenbeschreibung angeschrieben. Jeder Spieler behält die Informationen bis zum Abend für sich. Der Mörder weiß, dass er der Mörder ist. Er darf lügen. Alle anderen wissen nur, dass sie nicht der Mörder sind und müssen sich stets an die Wahrheit halten. Es steht jedem frei, sich nun noch entsprechend zu verkleiden. Wichtig ist, das alle Eingeladenen auch wirklich kommen, sonst kann man das Spiel nicht spielen!

Der Abend.Nach der Darstellung des Spielverlaufs und der Erklärung der Regeln für alle, geht’s los. Jeder Spieler erhält den ersten Hinweis im Briefumschlag und der Grundriss des Hauses Sänger wird in die Mitte des Tisches gelegt.Nach einem Einführungstext von Gabriele Sänger stellt sich jeder Spieler mit seiner Rolle vor. Dabei wird nur so viel an Information weitergegeben, wie man möchte.Nun beginnt die zweite Runde und jeder Spieler erhält einen weiteren Hinweis, den er still durchliest.Zu Beginn jeder Hinweisrunde gibt der Inspektor die neusten Ermittlungsergebnisse bekannt.Im Anschluss kann jeder Spieler Verdächtigungen anstellen oder Beschuldigungen aussprechen, sowie anderen Fragen stellen. Das Spiel wird als lockere Unterhaltung gespielt. Dabei ist besonders interessant, dass die Rollenbeschreibung oft keine Aussage zu Anschuldigung erhält und man somit eine Antwort improvisieren muss oder sich für Dinge rechtfertigen muss. Die zweite Runde ist zu Ende, wenn alle Hinweise durch Erfragen oder Aussagen bekannt gegeben wurden. In der dritten Runde geht es jetzt um Gerüchte, die sich entweder als Fakten oder als Unwahrheiten herausstellen. In der vierten und fünften Runde gibt es noch einmal neue Hinweise, die wie zuvor diskutiert werden. In der sechsten Runde wird es spannend. Jeder Spieler notiert, wen er für den Täter hält und welches Motiv dieser hat. Die Ergebnisse werden laut verlesen. Die Person, die am häufigsten als Täter genannt wurde, wird festgenommen. In der siebten Runde wird der Briefumschlag mit der Lösung geöffnet und diese bekannt gegeben. Wurde die richtige Person überführt, hat diese leider verloren und die anderen Spieler, die diese Person notiert haben, gehen als Gewinner nach Hause. Konnte der Täter unerkannt bleiben, gewinnt er das Spiel. Der als vermeintlich festgenommener Täter hat das Spiel verloren.

Krimi total ist ein Live-Rollenspiel, das garantiert jede Party zum Ereignis werden lässt.Toll ist, dass der Gastgeber mitspielen kann.Richtig Spaß macht das Spiel, wenn jeder Spieler seine Rolle einhält, also keine Privatgespräche stattfinden, und sich jeder auf das Spiel einlässt. Besonders reizvoll ist, dass es keine vorgegebene Antworten gibt und die Spieler selbst gefordert sind, sich manchmal bis zum Äußersten zu verteidigen. Immer neue Hinweise regen an zu Verdächtigungen und neuen Anschuldigungen, sodass es am Ende jeder gewesen sein könnte - oder doch nicht?

Die Lösung wird in jedem Fall überraschen und auch wenn der Täter unerkannt geblieben sein sollte, steht doch der Spielspaß im Vordergrund, der hier garantiert nicht zu kurz kommt.Schade ist nur, dass man das Spiel eigentlich nur einmal spielen kann. Aber zum Glück hält der Autor hierfür noch weitere Fälle bereit.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
8 - 9
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
16
Spieldauer (Minuten): 
240
Jahrgang: 
2004
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Mehr zum Spiel