Maji

eine Spielerezension von Dirk Janßen - 08.01.2020
  Spiel kaufen kommentieren
Maji - Ausschnitt - Foto von Spieltrieb
Anzeige:
NSV
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Auch wenn das Artwork nach einem misslungen Groschenroman ausschaut („Der Stierdämon aus der Steppe“), so handelt es sich bei Maji (Spieltrtieb) um das Erstlingswerk von Spieleautor Marius Spix. Bei dem 2-Personen-Spiel darf man als Brunnenbauer genau solch einen in der afrikanischen Serengeti bauen. Und so ist „Maji“ nicht Kiswahili für „Maggi“, sondern bedeutet einfach nur „Wasser“. Auf die Ziegel, fertig, los!

Spielmaterial und Aufbau bei Maji

Für den perfekten Brunnen sind sechs Lehmziegelsteine erforderlich und natürlich Wasser bzw. Wasserkristalle. Der Feind des perfekten Brunnens ist neben der Planlosigkeit des Brunnenbauers noch der gemeine Büffel. Ersteres führt dazu, dass man zu viele Ziegel verbaut oder dass man das Wasser für den Brunnen vergisst. Der Büffel hingegen trampelt aus purer Boshaftigkeit schlicht die Ziegel kaputt. Grzimek würde nur mit dem Kopf schütteln.

Ziegel, Büffel und Wasserkristalle sind verteilt auf den 25 Serengeti-Karten aufgedruckt. Dabei ist die Anzahl der Ziegel sowie die Anzahl der durch Büffel kaputt getretenen Ziegel unterschiedlich. Aus den 25 Karten wird ein 5 x 5 Felder großes Raster geformt, das Spielfeld. Die Arbeiter-Figur, unser forscher Brunnenbauer, wird dann entweder an die mittlere Spalte oder an die mittlere Zeile gestellt. Jeder Spieler erhält noch sechs helle oder sechs dunkle Brunnenteile.

Jetzt wird gelehmt und gebüffelt

Der aktive Spiele muss nun eine Karte aus der Reihe oder Spalte ziehen, an welcher die Arbeiterfigur steht. Zieht er eine Ziegelkarte, muss er so viele Brunnenteile zu einem Brunnen bzw. zu einer Brunnenidee dazulegen, wie auf der Karte abgebildet sind. Zieht er einen Büffel, zertrampelt dieser so viele Ziegel, wie angegeben. D. h., es werden wieder Teile vom entstehenden Brunnen entfernt. Zieht er einen Wasserkristall, so erhält er diesen als Wasser für seinen Brunnen. Der Arbeiter wird anschließend an die Spalte bzw. Zeile gestellt, aus der die Karte genommen wurde und zwar so, dass immer ein Wechsel zwischen Spalte und Zeile stattfindet. Dann ist der Gegner dran.

Maji: Dödel des Dorfs oder Brunnebaugott?

Eine Runde endet, wenn am Ende eines Zuges

  • ein Brunnen fertiggestellt wurde,

  • es keine Karten mehr in der Zeile oder Spalte gibt, an welcher der Arbeite steht,

  • oder ein Spieler alle fünf Wasserkristalle besitzt.

Gewonnen hat ein Spieler, wenn

  • ein Brunnen genau aus sechs Teilen fertiggestellt wurde und der Spieler mindestens einen Wasserkristall besitzt. Besteht ein Brunnen aus mehr als sechs Teilen, muss der Spieler für jedes überschüssige Teil einen zusätzlichen Wasserkristall besitzen,

  • der Spieler fünf Wasserkristalle gesammelt hat.

Steht der Arbeiter am Ende des Zugs in einer leeren Zeile oder Spalte, gewinnt der Spieler, der als einziger einen Wasserkristall besitzt. Bei Gleichstand entscheidet die Anzahl der Ziegel im Brunnebau. Herrscht hier auch Gleichstand, die Anzahl der Wasserkristalle.

Außerdem kann man eine Runde verlieren, wenn man den Brunnen fertigstellt, aber zu wenig Wasserkristalle hat. Dann bist Du halt der Dödel des Dorfs! Der Sieger der Runde erhält einen Rubin. Sobald ein Spieler vier Rubine hat, gewinnt er das Spiel. Best Brunnenbau-Buddy!

Maji - 2-Personenspiel - Foto von Spieltrieb

Majisches Fazit!

Auf den Ratinger Spieletagen durfte ich mir den Prototyp von Maji schon von Marius Spix himself zeigen lassen. Schon damals fand ich, dass das kleine, aber feine abstrakte Spielchen interessant daherkam. Der Spielmechanismus bietet nicht nur die Möglichkeit, sich selbst gute Karten zuzuschustern, sondern auch dem Gegner miese Karten unterzujubeln. Zum Beispiel, indem man ihn dazu "zwingt", eine Büffelkarte zu nehmen oder zu „überbauen“. Wie bei anderen abstrakten Spielen ist es dabei wichtig, möglichst vorausschauend zu agieren. Wenn möglich, sogar mehrere Züge im voraus zu planen und die Aktionen des Gegners zu antizipieren: Wenn ich diese Karte nehme, steht der Arbeiter danach in folgender Zeile und dann wird mein Gegenüber diese Karte nehmen, so dass der Arbeiter danach in folgender Spalte steht und ich mir …

Für Freunde von solchen Spielen ist Maji eine runde Nummer, zumal mir das Thema noch unverbraucht vorkommt. Leute, die abstrakte Spiele hassen und die eher ihr Glück im Glück und Zufall suchen, für die wird Maji hingegen ein echter Stinker sein. Mir persönlich stinkt hingegen nur eins. Und das ist die Relation Spielschachtel und Spielmaterial. Da hätte es ein Viertel der jetzigen Verpackung getan. Und ich will jetzt gar nicht mit Umwelt & Co kommen. Es sieht schlicht Sch*#ße aus, wenn man den Deckel öffnet und mehr Leere als Spielmaterial zu sehen ist. Und dann nimmt die Kiste mehr Platz weg als nötig. Aber da können weder Autor noch Spiel etwas dafür.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
40
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
Maji - 2-Personenspiel - Foto von Spieltrieb
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Maji kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive

Anzeige
bei Hugendubel kaufen