Stadt-Land-Anders

eine Spielerezension von Melanie Pausch - 23.11.2016
  Spiel kaufen kommentieren
Stadt-Land-Anders - Foto von Pegasus Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Wer kennt nicht das altbekannte Stadt, Land, Fluss? Doch was ist „Anders“? Bei Stadt-Land-Anders von Peter Neugebauer (Pegasus Spiele) ziehen die Spieler zu Beginn fünf Kategorie-Karten. Es stehen insgesamt 30 Kategorien zur Auswahl. Dies sind die Überbegriffe, die ihr auf euren Zettel schreiben müsst. Legt nun die Vorgaben-Karten bereit, diese sind beidseitig bedruckt. Die grüne Seite gibt Buchstaben in verschiedener Weise vor und die blaue Seite verlangt nach kreativen Lösungen.

Zieht eine Vorgabenkarte aus dem Stapel, diese Angabe gibt euch nun vor, was ihr zu den Überbegriffen finden müsst. Zum Beispiel muss ein Haushaltsgerät als 2. Buchstaben ein „T“ enthalten. Die Kombinationsmöglichkeiten eurer Karten sind dadurch gefühlt unendlich.

Für wen ist Stadt-Land-Anders geeignet?

Ist gerade das Stadt-Land-Fluss-Fieber bei  euch ausgebrochen und ihr könnt euch nicht auf die Kategorien oder Buchstaben einigen? Oder ihr habt keine ausgefallenen Ideen? Genau in diesem Fall bieten die Karten Unterstützung, um einem altbekannten Spiel neuen Wind einzuhauchen.

Da ich in jungen Jahren ein leidenschaftlicher Stadt-Land-Fluss-Spieler war, war ich gespannt auf das „Anders“. Die Karten bieten neue Möglichkeiten, die dieses Spiel interessanter machen. Wenn man berücksichtigt, dass die Zielgruppe dieses Spiels eher die Jüngeren sind, dann stellt sich die Frage, ob eine App dies nicht auch lösen könnte. Diese hat man immer bei sich, sei es in der Schule oder bei Freunden. Wer also kreativ genug ist oder die neuen Medien nutzt, benötigt diese Karten nicht und kommt selbst auf ausgefallene Kombinationen.

Ob dieses Spiel oft auf dem Spieletisch landet, kann ich nicht bewerten. Wir, als Spieler von eher komplexen Spielen, haben leider niemanden in unseren Spielerunden gefunden, der dieses Spiel mit uns ausführlich genug ausprobieren wollte. Vielleicht sind wir einfach die falsche Zielgruppe oder dieses Spielprinzip trifft nicht mehr den Nerv der Zeit.

Spielt ihr gern mit euren Kindern Stadt, Land, Fluss und eure Kleinen kennen bereits alle Standardantworten auswendig, dann könnte dieses Wortspiel eine Möglichkeit sein, den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen und das Spiel noch eine Weile spannend zu halten.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2+
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
15-40
Jahrgang: 
2016
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Spielegattung: 
Mehr zum Spiel