Stress am Strand

eine Spielerezension von Armando Schmidt - 31.12.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Stress am Strand von Reich der Spiele
Lesezeit: ca. 2 Minute

Wie beim Spiel Ein Song für Tom ist auch bei Stress am Strand durch die Spielereihe "Freche Mädchen – Freche Spiele" die Zielgruppe genau definiert: Mädchen. Getreu dem Motto der Halli-Galli-Spiele hat jede Spielerin einen Zieh-Stapel, von welchem sie reihum eine Karte zieht und offen vor sich ablegt. Immer wenn die von den Spielerinnen aufgedeckten Karten die Bedingung erfüllen, die auf einer zuvor gezogenen Regelkarte festgelegt ist, gilt es schnellstmöglich eine bestimmte Aktion auszuführen. Die nötige Aktion wird immer von der zuletzt ausgespielten Karte bestimmt. So kann es sein, dass man schnellstmöglich aufstehen, sich die Ohren zuhalten oder vielleicht auf ausliegende Karten schlagen muss. Alle Spielerinnen versuchen, dies so schnell wie möglich auszuführen. Die langsamste muss alle ausliegenden Karten einsammeln und wieder unter ihren Zieh-Stapel legen. Es gewinnt, wer zuerst keine Karten mehr hat. Somit gehört das Spiel zur so genannten Gattung der Reaktions- und Hektikspiele.

Auch wenn die eigentliche Spielidee nicht wirklich neu ist, macht das Spiel Spaß. Ähnlich wie beim bereits erwähnten Halli Galli ist man immer auf der Hut und beobachtet genau, welche Karten von den Mitspielerinnen ins Spiel gebracht werden und ob dadurch die vorgegebene Bedingung erfüllt wird. Der eigentliche Spielablauf funktioniert recht gut, und immer wenn mal die eine oder andere passende Mitspielerin fehlen sollte, können bedenkenlos auch Jungs mitspielen.

 

Spieleinfo

Verlagsangaben
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
3 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10 - 14
Spieldauer (Minuten): 
30
Jahrgang: 
2006
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Stress am Strand kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive