Turbulento

eine Spielerezension von Mareike Schöbel - 31.12.2006
  Spiel kaufen kommentieren
Turbulento von Selecta Spielzeug
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Im Stall ist jede Menge los. Die Tiere spielen verstecken im Heu. Wer hat sich gemerkt, wo sich welches Tier versteckt?

Das Unterteil der Verpackung ist gleichzeitig das Spielfeld und wird für alle gut erreichbar in die Tischmitte gestellt. Dort hinein werden die 16 Spielsteine mit der Bildseite nach oben gelegt. Die Spielkarten werden gemischt und verdeckt neben das Feld gelegt. Jeder der Spieler bekommt vier Holzkugeln. Wichtig ist, sich zu merken, wo welches Tier im spielplan liegt. Der Startspieler zieht eine Karte und lässt seine Kugel aus etwa 20 Zentimeter Höhe auf das abgebildete Tier fallen. Ziel ist es, diesen Tierspielstein durch den Wurf umzudrehen. Schafft es der Spieler, den richtigen Stein umzudrehen, erhält er seine Kugel zurück. Dreht sich ein falscher Stein um oder keiner, verbleibt die Kugel im Spielplan. Trifft der Spieler sogar zwei Steine (einen davon mit dem Tier) erhält er sogar zwei Kugeln aus dem Spielplan, sofern dort schon zwei liegen. Der nächste Spieler ist an der Reihe.

Befindet sich das gesuchte Tier auf der Karte nicht mehr unter den aufgedeckten Steinen, muss der Spieler es unter den umgedrehten Steine finden. Das heißt: Den richtigen Spielstein umdrehen. Wurde das richtige Tier gefunden, erhält der Spieler eine Kugel. Wurde das falsche Tier aufgedeckt, wird der Spielstein wieder verdeckt abgelegt. Anschließend folgt eine Bonusrunde. Der im Uhrzeigersinn nächste Spieler darf einen Stein aufdecken und danach der nächste Spieler, bis dieses Tier gefunden wurde. Der Finder erhält eine Kugel. Deckt ein Spieler einen Pechvogel auf, muss er eine seiner Kugeln in den Spielplan legen.

Das Spiel endet, wenn alle Karten aufgedeckt sind. Oder wenn ein Spieler seine letzte Kugel abgeben muss. Beides Mal gewinnt der Spieler mit den meisten Kugeln.

Turbulento ist ein mit schön gestaltetes Spiel mit witzigen Tiermotiven. Das Spiel regt die Auge-Handkoordination und das Gedächtnis an, sodass Turbulento zu einem nicht ganz einfachen Geschicklichkeits- und Merkspiel wird. Denn man muss das Zielen und Werfen schon etwas üben, damit sich ein Stein umdreht. Kinder und Erwachsene werden ihren Spaß an der Aufgabe haben und somit ist Turbulento ein schönes Familienspiel. Wer nicht gut zielen kann, kann vielleicht besser raten - und gewinnt damit das Spiel.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
4
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2006
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel