Die verzauberten Rumpelriesen

eine Spielerezension von Jürgen Strobel - 22.11.2013
  Spiel kaufen kommentieren
Die verzauberten Rumpelriesen von Drei Magier Spiele
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Twiggel starrte gebannt unter einem großen Blätterhaufen auf den Riesen, der sich nicht weit entfernt an einem großen Mammutbaum den Rücken kratzte und ein genüßliches: "AHHHH" von sich gab. Twoggel zog sich noch tiefer in den Blätterhaufen zurück, und seine Zähne klapperten vor Angst. "Pssst" : zischte Twiggel oder willst Du uns Verraten! "Nnnnein": stotterte Twoggel. "Aber ich habe so furchtbare Angst"! Mussten wir auch unbedingt in den Wald der Riesen gehen? "Wir müssen uns verstecken, bis Sie wieder eingeschlafen sind" sagte Twiggel. Aber, Moment mal? Was sind das für Magier die da am Waldesrand stehen? Vielleicht können Sie uns ja helfen.

Als Magier versuchen wir bei Die verzauberten Rumpelriesen (Drei Magier Spiele) den kleinen Wutzel (so heißen unsere kleinen Kerlchen nämlich) zu helfen. Indem wir die Rumpelriesen mit einem Schlafzauber belegen und unseren magischen Zauberspruch aufsagen: "Spinnenhaar und Krötenbein, ihr Riesen schlaft jetzt ganz schnell ein:" So können dann die Wutzel hoffentlich ungestört aus ihren Verstecken heraus den Wald verlassen. Aber Vorsicht! Die Riesen haben einen sehr leichten Schlaf und Wachen bei dem kleinsten Geräusch wieder auf. Und dann heißt es, schnell unter dem Blätterdickicht verstecken.

Vor uns liegt der Spielplan, der mit Hilfe von vier Stützen etwas erhöht wird. Mit einem Blätter-Wirrwarr bedeckt, befinden sich darunter unsere 16 Wutzel. Diese sind in Vertiefungen versteckt. In den vier Ecken des Spielplans Schlafen unsere Riesen. Wir Magier versuchen nun, unter Zeitdruck (das heißt es läuft eine Sanduhr nebenher) so viele Wutzel unter dem Blätterdickicht zu finden wie möglich. Dabei müssen die Spieler aufpassen, dass Sie mit Ihren Zauberstäben, die jeder Magier besitzt, beim verschieben der Blätter keinen Schlafenden Riesen umwerfen oder Blätter seitlich über den Spielfeldrand fallen. Denn sonst wachen die Riesen auf, und die Suche muss von vorne beginnen. Das heißt, man zieht eine neue Spielkarte, auf der ein ganz bestimmter Wutzel abgebildet ist. Diesen gilt es nun zu suchen.

Mithilfe der Zauberstäbe versuchen nun die Spieler den gesuchten Wutzel unter den Blättern zu finden. Das Kinderspiel Die verzauberten Rumpelriesen endet, sobald alle 16 Suchkarten aufgedeckt wurden. Nun werden die Wutzel gezählt, die gefunden worden sind. Haben die Spieler weniger als acht Wutzel gefunden, so gewinnen die Rumpelriesen. Sind es mehr als acht, haben die Spieler gewonnen. Bei genau acht Wutzel steht es unentschieden.

Es gibt noch eine Einzel-Variante, in der jeder Spieler alleine versucht, so viele Wutzel wie möglich zu finden. Dabei ist jeder Magier abwechselnd am Zug. Der Spieler, der am Ende die meisten Wutzelkarten gefunden hat, ist der Sieger. Man kann die Suche auch noch etwas schwieriger gestalten, indem man einen Rumpelriesen in die Mitte des Spielfeldes stellt und die anderen drei Riesen drumherum.

Das Material ist, wie von dem Verlag Drei Magier Spiele nicht anders zu erwarten, absolut hochklassig. Auch die Illustration ist sehr schön und trägt zum Spieleflair bei. Die Idee des Spieles ist sehr schön umgesetzt, und die Kinder sind mit Feuereifer dabei, die Wutzel zu suchen. Natürlich ist das Handling der Zauberstäbe nicht einfach. Vor allem wenn gleich alle vier Magier zugange sind. Aber nach ein paar Partien steigt die Lernkurve, und es geht doch alles sehr schneller und gezielter von der Hand. Einziges Manko ist, dass die Wutzel sich auf den Suchkarten nicht immer so eindeutig unterscheiden lassen. Und da kann es schon mal im Eifer des Gefechts vorkommen, dass man den falschen Wutzel sucht. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. Alles in allem macht die Wutzelsuche Spaß. Und durch die Möglichkeit den Schwierigkeitsgrad anzupassen macht das Spiel Die verzauberten Rumpelriesen auch noch auf längere Zeit herausfordernd. Und nicht nur für die kleinen Wutzelkinder!

Spieleinfo

Verlagsangaben
Grafik: 
Spielerzahl: 
2 - 4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15 - 20
Jahrgang: 
2012
Spielkategorisierung
Mehr zum Spiel