High Risk

Der Berg ruft!

eine Spielerezension von Jochen Pausch - 20.08.2019
  Spiel kaufen kommentieren
High Risk - Ausschnitt - Foto von Iello
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Bei High Risk begeben wir uns in die Rolle eines Expeditionsleiters. Unsere Aufgabe ist es, alle unsere Bergsteiger als erstes auf den Berg zu bringen und zu verhindern, dass sie wegen zu vielen Risiko abstürzen. High Risk ist ein Spiel für 2-4 Personen von Trevor Benjamin und Brett J. Gilbert und wird in der Reihe "Mini Games" bei iello veröffentlicht. 

Wie funktioniert High Risk?

High Risk - Zelt - Grafik von IelloHigh Risk ist ein typisches "Push-your-luck-Spiel". Mittels sechs Würfeln müssen wir versuchen, so viele Aufstieg-Symbole wie möglich zu erwürfeln, da wir für jedes ein Feld auf dem Spielbrett laufen dürfen. Dafür dürfen wir mehrfach würfeln. Das Risiko besteht nun darin, dass bei jedem Würfelwurf mindestens ein Aufstieg- oder Wetter-Symbol gewürfelt wird. Die Würfel mit diesen Symbolen müssen sofort auf die Seite gelegt werden. Sind bei einem Wurf nur Gefahr-Symbole gewürfelt, kann kommt es sofort zum Absturz des obersten eigenen Bergsteigers. Nochmals würfeln darf man dabei immer nur die Würfel mit den Gefahr-Symbolen. Die Wahrscheinlichkeit steigt somit jedes Mal, dass man nur Nieten würfelt und somit gar nichts hat. Es ist daher notwendig, rechtzeitig auszusteigen und nicht zu viel zu riskieren.

Kommt es zu einem Absturz (man hat also beim letzten Wurf nur Gefahr-Symbole geworfen), dann muss man seine oberste Spielfigur auf das nächste freie Feld unterhalb seiner nächsten Figur versetzen. Dies kann, wenn es dumm läuft, sogar das Startfeld sein. Wer also zu viel pokert, kann sehr tief fallen.

High Risk - Spielplan - Foto von IelloUm zum Ziel zu kommen, müssen je Spielfigur zehn Felder überwunden werden, wobei drei davon in einer sicheren Zone liegen, man abgesichert ist. Auf diesen Feldern befindet sich ein Biwak, auf dem mehrere Figuren gleichzeitig stehen können. Auf den restlichen Feldern kann nur eine einzige Figur stehen. Wenn man auf ein Feld kommt, wo bereits jemand steht und nur eine Figur stehen darf, dann stürzt diese ab. Die Spielfigur landet auf dem nächsten freien Feld oder auf einem Biwak. Je mehr Spieler unterwegs sind, umso leichter kann man abstürzen. Es lohnt sich also, gelegentlich ein Biwak zu nutzen und nicht zu viel Risiko einzugehen.

Fazit: ist high Risk ein gutes Gesellschaftsspiel?

Gesellschaftsspiel High Risk - Grafik von IelloEin einfacher Würfelmechanismus ermöglicht bei High Risk einen leichten Einstieg ins Spiel. Eine einzelne Partie ist schnell vorbereitet und sehr schnell gespielt. Es handelt sich somit um ein Spiel für zwischendurch oder auch sehr gut als Absacker. Die kurze Spielzeit und das kleine Spielbrett ermöglichen es auch, das Spiel mal schnell in einer Pause und während einer Wartezeit rauszuholen und schnell mal eine Runde zu spielen und draufloszuwürfeln.

Das Spielmaterial hat für ein kleines Spiel sehr gute Qualität, die Spielfiguren sind aus Holz und nicht aus Pappe was bei den meisten kleinen Spielen der Fall ist.  Wenn man es mag sein Glück herauszufordern, dann ist dieses Spiel auf jeden Fall seinen Kauf wert.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
8
Spieldauer (Minuten): 
20
Jahrgang: 
2019
Spielkategorisierung
Spielethema: 
Spielegattung: 
Fotos
High Risk - Spielplan - Foto von Iello
High Risk - Zelt - Grafik von Iello
Gesellschaftsspiel High Risk - Grafik von Iello
Mehr zum Spiel