Magic Maze Kids

eine Spielerezension von Bettina Ihnst - 12.11.2018
  Spiel kaufen kommentieren
Magic Maze Kids - Foto von Sit down Games
Lesezeit: ca. 4 Minuten

Im Spiel Magic Maze Kids von Kasper Lapp (Sit Down Games) führt der König magische Experimente durch, wodurch er sich versehentlich immer wieder in einen Frosch verzaubert. Prinzessin, Prinz, Magierin und Ritter machen sich auf die Suche nach wirkungsvollen Zaubermitteln, um den König wieder zurückzuverwandeln. Die Juniorversion von Magic Maze ähnelt dem Original, ist aber sowohl thematisch als auch spieltechnisch kindgerechter gestaltet. 

Wie wird das Kinderspiel Magic Maze Kids gespielt?

Wie schon beim großen Bruder handelt es sich bei Magic Maze Kids um ein kooperatives Spiel, bei dem die Spieler zu jeder Zeit jede beliebige Figur bewegen dürfen - aber eben nur in eine bestimmte Richtung. Anhand aufeinander aufbauender Lernspiele und verschiedener Spielszenarien lernen die Spieler den Spielablauf kennen. Was bei der Juniorversion sofort auffallend anders ist, sind die festen Spielpläne. Das ist klug durchdacht und praktisch. Denn zum einen verrutscht hier nichts - und wer regelmäßig mit Kindern spielt, weiß, dass eigentlich immer irgendetwas versehentlich verschoben oder umgestoßen wird. Außerdem finden sich auf der Rückseite die jeweiligen Lernspiele zu den Spielszenarien der Vorderseite. Die Spielpläne A, B und C dienen eigentlich lediglich zur Vorbereitung, können aber auch dauerhaft genutzt werden, um mit jüngeren Kindern zu spielen. Erst mit Spielplan D wird gegen die Zeit gespielt und auch erst dann wird es überhaupt möglich sein, Magic Maze Kids zu verlieren.

Zunächst lernen die Spieler mit Spielplan A einfache Bewegung der Helden kennen sowie eine Möglichkeit, Zauberzutaten aufzusammeln. Je nach Spielerzahl bekommt jeder Spieler ein bis zwei Aktionskarten, auf denen die Bewegungsrichtung angegeben ist. Sowohl die Helden als auch die Kreaturen dürfen von allen Spielern entsprechend ihrer Bewegungsvorgabe bewegt werden. Außerdem werden drei Missionskarten bereitgelegt. Darauf finden sich  Vorgaben, welcher Held zu welchem magischen Gegenstand geführt werden muss, um dem König ein Zaubersüppchen zu kochen und ihn zurückzuverwandeln. Hexenkessel und Rührlöffel haben einen spielauffordernden Charakter, ansonsten allerdings keine tiefere Bedeutung für den Spielablauf. Ebenso die Königskarte. Wurden die Zutaten alle gefunden, in den Hexenkessel geworfen, der Zaubertrank umgerührt und der fertige „Trank“ schließlich über den Frosch geschüttet ... Tataa! So wird die Karte umgedreht und der König erscheint wieder in seiner vollen Pracht.

Mit Spielplan B kommen die Kreaturen Greif, Drache, Einhorn und Minotaurus ins Spiel. Die Spieler lernen, ihnen als Helden auszuweichen. Außerdem übt man die zweite Möglichkeit, Zutaten zu erhalten. Nämlich durch das Zusammentreffen von zwei auf der Missionskarte vorgegebenen Helden.

Die Spezialfähigkeiten der Helden lernen die Spieler mit Spielplan C kennen. Der Prinz kann fortan über Kreaturen springen, der Ritter nimmt Abkürzungen, die Magierin kennt ein geheimes Portal und die Prinzessin schwimmt ans andere Flussufer.

Schließlich wird mit dem Einsatz von Spielplan D erstmals gegen die Zeit gespielt. Die Helden sammeln weiterhin Zauberzutaten. Zusätzlich muss aber die ablaufende Sanduhr beachtet und eine der Heldenfiguren zum Zeitmarker bewegt werden, um die Sanduhr zur rechten Zeit umdrehen zu dürfen. Denn sobald die Sanduhr durchgelaufen ist, verlieren die Spieler alle Zutaten der aktuellen Missionskarte und müssen eine weitere Mission erfüllen.

Durch zusätzliche Herausforderungen, wie eingeschränkte Kommunikation, Tauschen der Aktionskarten und verschärfte Siegbedingungen, kann Magic Maze Kids schwieriger gestaltet werden. Nach einigen Testspielen hat sich herausgestellt, dass es sich außerdem anbietet, mit mehr als drei Missionskarten zu spielen, sodass Magic Maze Kids auch dann spannend bleibt, wenn die Spieler die vorgegebenen Herausforderungen bereits locker meistern können.

Wie gut ist das Kinderspiel Magic Maze Kids?

Magic Maze Kids ist ein wunderschön gestaltetes Kinderspiel mit wertigem Material und klugem Regelwerk. Hier kann Teamfähigkeit und das Einhalten von Regeln schon mit den Kleinen trainiert werden. Klar, das trifft mehr oder weniger auf fast alle Kinderspiele zu. Eine Bewegung nicht durchführen zu dürfen, obwohl es heftig in den Fingern kitzelt und der Mitspieler gerade sowieso pennt, das muss aber erst mal ausgehalten werden. Oder akzeptieren, dass die Mitspieler einen Weg einschlagen, den man selbst nicht gehen wollte, der vielleicht sinnvoller ist bzw. einfach nur anders zum Ziel führt. Das Schweigegelübde tritt bei Magic Maze Kids anders als beim Original erst in einer Variante in Kraft. Und das ist gut so. Denn nur moderat eingesetzt macht das mit Kindern Spaß. Die variablen Spielszenarien und die Möglichkeit, den Schwierigkeitsgrad vielfältig anzupassen, garantieren langfristigen Spielspaß. Wer also nach einem unterhaltsamen Spiel sucht, das mit den Kindern noch ein paar Jahre mitwächst, liegt mit Magic Maze Kids genau richtig.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Grafik: 
Spielerzahl: 
2-4
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
5
Spieldauer (Minuten): 
15
Jahrgang: 
2018
Spielkategorisierung
Fotos
Magic Maze Kids - Spielmaterial - Foto von Sit Down Games
Mehr zum Spiel