Pact: Winter

eine Spielerezension von Markus Nussbaum - 24.04.2021
  Spiel kaufen kommentieren
Pact: Winter - Ausschnitt - Foto von Irongames
Lesezeit: ca. 1 Minute

Mit Pact -  Winter spendiert Bernd Eisenstein seinem von mir bereits rezensierten Spiel Pact (daher gehe ich an dieser Stelle nicht mehr auf das Spielprinzip ein) eine kleine Erweiterung. Mit dieser ist es nun auch möglich, das Spiel zu sechst zu spielen und zwar inklusive der Expertenversion, weswegen neben den zusätzlichen Karten auch noch drei weiße Holzfiguren und ein Marker beiliegen. Außerdem wird die offene Frage aus dem Grundspiel gelöst, wieso dort eigentlich nur drei Jahreszeiten durchgespielt werden. Goblins hassen nämlich die Kälte und deswegen ist der Winter nicht ihre beliebteste Jahreszeit.

Pact: Winter - Schachtel - Foto von Irongames

Damit sie es nicht allzu lange in der Kälte aushalten müssen, dient der Winter als Beschleuniger vor dem Spielende. Sobald die erste Winterkarte aufgedeckt wird, kommen die bis dahin vorhandenen Spezialistenkarten aus dem Spiel und stattdessen werden die Winterspezialisten ausgeteilt. Diese ermöglichen es, immer zwei Goblins anzuheuern oder auszuspielen statt nur einem. Das sorgt für das schnellere Erreichen der Aufgabenkarten.

Fazit: Diese Erweiterung macht Pact auch für größere Runden interessant, zieht das Spiel aber wegen der neuen Karten trotzdem nicht in die Länge.

Spieleinfo

Verlagsangaben
Spieletitel: 
Verlag: 
Spieleautor: 
Spielerzahl: 
1-6
Altersempfehlung (ab bzw. von/bis Jahre): 
10
Spieldauer (Minuten): 
35-50
Jahrgang: 
2020
Spielkategorisierung
Spielefamilie: 
Spielethema: 
Fotos
Pact: Winter - Schachtel - Foto von Irongames
Mehr zum Spiel

Anzeige
kaufen Pact: Winter kaufen bei:
Amazon
Spiele-Offensive